Advertisement

Externe Unterprogramme

  • E. H. Peter Roitzsch

Zusammenfassung

Durch die Unterprogrammtechnik lassen sich Programme modularisieren, d. h. in Bausteine zerlegen. Man unterscheidet zwischen internen und externen Unterprogrammen. Interne Unterprogramme werden durch PERFORM aufgerufen. Sie stellen geschlossene Programmteile (Prozeduren) innerhalb eines Programms dar, die von beliebiger Stelle der PROCEDURE DIVISION aufgerufen werden können. Nach dem Durchlaufen der aufgerufenen Prozedur wird durch eine aktivierte Rücksprungadresse zum Ausgangspunkt zurückverzweigt. Interne Unterprogramme sind damit feste Bestandteile des Programms. Werden sie geändert, muß das Programm neu umgewandelt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • E. H. Peter Roitzsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations