Advertisement

Der Beitrag des Russischen Formalismus zur Versbeschreibung

  • Hans-Jürgen Diller
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW)

Zusammenfassung

Während die Beiträge des Russischen Formalismus zur Literaturtheorie im allgemeinen und zur Theorie der dichterischen Sprache im besonderen seit rund zwei Jahrzehnten im Westen intensiv diskutiert werden,1 sind die methodischen Anregungen, die von den Vertretern dieser Schule zur Versbeschreibung ausgehen könnten, noch kaum rezipiert geschweige denn in größerem Umfang auf westliche Dichtungen angewandt worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 25.
    Für das Englische und das Deutsche ist die psychologische Realität von Versfüßen in neuerer Zeit verschiedentlich behauptet worden: Akzentvertauschungen sind in beiden Sprachen innerhalb des Fußes häufiger als über Fußgrenzen hinweg. Vgl. K. Magnuson und F. G. Ryder, “The Study of Englisch Prosody. An Alternative Proposal”, College English 31 (1969/70), 789–820; Tarlinskaja, op. cit.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1982

Authors and Affiliations

  • Hans-Jürgen Diller
    • 1
  1. 1.Englisches SeminarRuhr-Universität BochumDeutschland

Personalised recommendations