Advertisement

Zusammenfassung

Die erste Frage der vorliegenden Untersuchung, ob die Selbstkosten je Erzeugniseinheit überhaupt eindeutig feststellbar sind, muß verneint werden, wenn Selbstkosten — wie bisher üblich — im Sinne von (anteiligen) vollen Kosten interpretiert werden. Bei zwangsläufiger Produktionsverbundenheit können den einzelnen Kuppelprodukten bis zu ihrer Trennung überhaupt keine Kosten zugerechnet werden. Bei wechselnder und paralleler Produktion — ja selbst in Einproduktbetrieben — sind den Leistungseinheiten außer den unmittelbar leistungsgebundenen Ausgaben, wie Stücklizenzen und Vertreterprovisionen, im allgemeinen nur Stoffkosten und Energiekosten eindeutig zurechenbar, und das nur soweit diese mengenmäßig entsprechend dem Bedarf je Produkteinheit unterteilbar beschafft und verbraucht werden und soweit die Preise dieser Kostengut-mengen unabhängig vom Beschaffungsverbund und damit eindeutig sind. Zu den zurechenbaren Kosten der Leistungseinheiten gehören auch die nicht direkt für die einzelnen Erzeugnisse, sondern gewöhnlich erst für die Kostenstellen erfaßten Hilfsstoffe und Energien, soweit für sie Schlüssel gefunden werden, die in hinreichender Korrelation zu den Haupteinflußfaktoren stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1971

Authors and Affiliations

  • Paul Riebel

There are no affiliations available

Personalised recommendations