Advertisement

Die Rolle der Gutachter

  • Friedhelm Neidhardt
Chapter
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Bisher haben wir das Verhalten der DFG als Ergebnis der Entscheidungen des Hauptausschusses dargestellt. In diesem gemischten, zur knappen Hälfte von Vertretern der DFG-Umwelt, speziell der Behörden, rekrutierten Gremium wird letztverbindlich über Bewilligung und Ablehnung von Forschungsanträgen aus der Wissenschaft bestimmt. Hier wird der Output der DFG definitiv. Jedoch ist dem Hauptausschuß und seiner Aktivität eine komplexe Sequenz von Entscheidungsgängen vorgeschaltet. Im Normaldurchgang erreicht ein Antrag (1) den zuständigen Fachreferenten, einen Angestellten der DFG. Nach formaler Prüfung der Antragsunterlagen durch den Fachreferenten werden (2) die Gutachter eingeschaltet, die eine fachliche Prüfung der Antragsqualität mit einem Votum über die Förderungswürdigkeit des mit dem Antrag dargestellten Projekts abschließen sollen. Diese Gutachten erreichen (3) den Fachausschußvorsitzenden, den die Fachgutachter eines aus bestimmten Disziplinen zusammengesetzten Fachausschusses aus ihrer Mitte gewählt haben. Der Fachausschußvorsitzende überprüft und kommentiert Antragsunterlagen und Gutachten und versucht die Formulierung einer Bilanz. Danach hat (4) der Fachreferent die Aufgabe, die Hauptausschußmitglieder mit einer Zusammenfassung der Gutachten über das Ergebnis der fachlichen Prüfungen zu unterrichten und eine Entscheidungsvorlage anzufertigen. Erst dann tritt (5) der Hauptausschuß in Funktion.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1988

Authors and Affiliations

  • Friedhelm Neidhardt

There are no affiliations available

Personalised recommendations