Advertisement

Besteuerung, Risikobereitschaft zu Investitionen und Marktlenkung von Risikokapital

  • Dieter Schneider
Chapter
  • 172 Downloads

Zusammenfassung

Nach landläufiger Meinung mindert die Besteuerung von Gewinnen die Bereitschaft zur Übernahme von Risiken. So behaupteten z.B. die Fünf Weisen des Sachverständigenrats: „Durch die Senkung des Anstiegs und der absoluten Höhe der Grenzsteuersätze werden ... insbesondere die Risikobereitschaft und die Innovationsfreudigkeit bei mittelständischen Unternehmern sowie der Leistungswille bei Managern“ erhöht1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Weiter auf Wachstumskurs, Jahresgutachten 1986/87. Mainz-Stuttgart 1986, Ziffer 281; jüngere Gutachten urteilen kaum abgewogener, vgl. ders.: Auf dem Wege zur wirtschaftlichen Einheit Deutschlands. Jahresgutachten 1990/91, Mainz-Stuttgart 1990, S. 194 f.; ders.: Die wirtschaftliche Integration in Deutschland. Perspektiven — Wege — Risiken. Jahresgutachten 1991/92, Stuttgart-Mainz 1991, S. 190.Google Scholar
  2. Vgl. Lawrence Edwin Rockley: Investment for Profitability. An Analysis of the Policies and Practices of UK and International Companies. London 1973, S. 142, 257; Jaakko Honko, Kalervo Virtanen: The Investment Process in Finnish Industrial Enterprises. Helsinki 1976; Uwe Wehrle-Streif.• Empirische Untersuchung zur Investitionsrechnung. Beiträge zur Wirtschafts-und Sozialpolitik, Nr. 171 des Instituts der deutschen Wirtschaft. Köln 1989.Google Scholar
  3. Damit sind Behauptungen widerlegt, die progressive Besteuerung mindere die Risikobereitschaft bzw. ändere sie bei der Bernoulli-Funktion nicht, vgl. Evsey D. Domar, Richard A. Musgrave,S. 422; Martin S. Feldstein:The Effects of Taxation on Risk-Taking. In: The Journal of Political Economy, Vol. 77 (1969), S. 755-764, hier S. 764; John C. Fellingham, Mark A. Wolfon: The Effects of Alternative Income Tax Structures on Risk-Taking in Capital Markets. In: National Tax Journal, Vol. 31(1978), S. 339-347, hier S. 342, 345 f.Google Scholar
  4. Vgl. zu einem allgemeinen Beweis Günter Bamberg Wolfram F. Richter: The Effects of Progressive Taxation on Risk-Taking. In: Zeitschrift für Nationalökonomie, Vol. 44 (1984), S. 93-102; Wolfgang Buchholz: Die Wirkung progressiver Steuern auf die Vorteilhaftigkeit riskanter Investitionen. In: ZfbF, Jg. 37 (1985), S. 882-890.Google Scholar
  5. Vgl. Stiglitz.•The Effects, S. 271-274.Google Scholar
  6. Vgl. Michael Rothschild, Joseph E. Stiglitz: Increasing Risk II: It’s Economic Consequences. In: Journal of Economic Theory, Vol. 3 (1971), S. 66-84, hier S. 82; Ray D. Dillon, John F. Nash: The True Relevance of Relevant Costs. In: The Accounting Review, Vol. 53 (1978), S. 11-17, hier S. 17.Google Scholar
  7. Vgl. RothschildlStiglitz: Increasing Risk II, S. 82 f.Google Scholar
  8. Vgl. Dieter Schneider: Bezugsgrößen steuerlicher Leistungsfähigkeit und Vermögensbesteuerung. In: Finanzarchiv N.F., Bd. 37 (1979), S. 26-49, hier S. 44.Google Scholar
  9. Dieses Ergebnis wird durch eine mit ganz anderer Methodik arbeitende Untersuchung von Bernhard Kromschröder Zur Beurteilung steuerlicher Abschreibungsverfahren unter Berücksichtigung des Risikos. In: ZfbF, Jg. 36 (1984), S. 1014-1027, gestützt.Google Scholar
  10. Vgl. Monopolkommission: Hauptgutachten 1980/81: Fortschritte bei der Konzentrationserfassung. Baden-Baden 1982, S. 234 f.Google Scholar
  11. Vgl. bes. Herbert Brönner: Die Besteuerung der Gesellschaften. 16. Aufl., Stuttgart 1988; Günter Wöhe: Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Bd. II, 1. Halbband, 4. Aufl., München 1982; Bd. II, 2. Halbband, 3. Aufl., Schreiben des BMF vom 22.12.1975. In: Betriebs-Berater, Jg. 31 (1976), S. 72 f.Google Scholar
  12. Vgl. zu den Vertragsgestaltungen Berndt Runge, Horst Bremser, Günter Zöller: Leasing. Heidelberg 1978; Hans Joachim Spittler: Leasing für die Praxis. Köln 1980.Google Scholar
  13. Dies gilt nicht immer im internationalen Steuerrecht: Nach 1980 wurden bestimmte Leasingverträge im britischen Steuerrecht so behandelt, daß der Vermieter zu aktivieren und Abschreibungen zu verrechnen hatte; dieselben Vertrage wurden nach US-amerikanischem Recht beim Mieter aktiviert und ermöglichten ihm Abschreibungsaufwand. Natürlich weitete die doppelte Abschreibungsverrechnung Leasingverträge zwischen britischen Banken und amerikanischen Unternehmungen erheblich aus, vgl. Smith, Wakeman,S. 904.Google Scholar
  14. Die gewerbesteuerlichen Regelungen gründen sich auf die körperschaftsteuerliche Organschaft, vgl. hierzu Dieter Schneider: Grundzüge der Unternehmensbesteuerung. 5. Aufl., Wiesbaden 1990, S. 148 - 150.Google Scholar
  15. Einzelheiten bei Dietmar Pauka: Änderungen des Gewerbesteuerrechts durch das StRefG 1990 (Teil II). In: Der Betrieb, Jg. 41 (1988), S. 2275-2279, hier S. 2278; zu weiteren Gestaltungsmöglichkeiten Eduard Gabele, Michael Kroll: Grundlagen des Immobilien-Leasing. In: Der Betrieb, Jg. 44 (1991), S. 241-248, hier S. 246.Google Scholar
  16. Zu den steuerlichen Vorteilen des Leasing vgl. im einzelnen Schröder,S. 161-258; Winfried Mellwig:• Investition und Besteuerung. Wiesbaden 1985, viertes Kapitel.Google Scholar
  17. Vgl. zu solchen Steuerarbitragen durch Leasing z.B. Hal Heaton: Corporate Taxation and Leasing. In: Journal of Financial and Quantitative Analysis, Vol. 21 (1986), S. 351-359; Julian R Franks, Stewart D. Hodges: Lease Valuation When Taxable Earnings Are a Scarce Resource. In: The Journal of Finance, Vol. 42 (1987), S. 987-1005.Google Scholar
  18. Wilhelm Rascher: Die Grundlagen der Nationalökonomie. Stuttgart — Tübingen 1854, S. 362 f.Google Scholar
  19. Vgl. dazu Franz Wassermeyer: Erfahrungen mit dem Außensteuergesetz von 1972. In: Staatsfinanzierung im Wandel, hrsg. von K.-H. Hansmeyer, Berlin 1983, S. 573 - 591.Google Scholar
  20. Vgl. näher G.B. Richardson: Adam Smith on competition and increasing returns. In: Essays on Adam Smith, ed. by A.S. Skinner, T. Wilson, Oxford 1975, S. 350-360; John E. Elliott: Continuity and change in the evolution of Marx’s theory of alienation: from the Manuscripts through the Grundrisse to Capital. In: History of Political Economy, Vol. 11 (1979), S. 317-362; Don Lavoie: Rivalry and central planning. Cambridge. 1985, z.B. S. 22, 48.Google Scholar
  21. Vgl. F.A. Hayek: The Use of Knowledge in Society. In: The American Economic Review, Vol. 35 (1945), S. 519-530, hier S. 524 f.Google Scholar
  22. Vgl. Ludwig Mises: Neue Beiträge zum Problem der sozialistischen Wirtschaftsrechnung. In: Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik, Bd. 51 (1924), S. 488-500, hier S. 493-495, gegen Eduard Heimann: Mehrwert und Gemeinwirtschaft. Berlin 1922; Lavoie,S. 164-178; Alfred Schuller: Eigentumsrechte, Unternehmenskontrollen und Wettbewerbsordnung. In: ORDO, Bd. 30 (1979), S. 325-346, hier S. 332.Google Scholar
  23. Vgl. z.B. Arbeitsgruppe Steuerreform: Steuern der Neunziger Jahre. 21. Januar 1987. Stuttgart 1987, S. 18.Google Scholar
  24. Vgl. Wissenschaftlicher Beirat bei Bundesministerium der Finanzen: Gutachten zur Reform der direkten Steuern (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Vermögensteuer und Erbschaftsteuer) in der Bundesrepublik Deutschland. BMF-Schriftenreihe, Heft 9, Bonn 1967, S. 20 f.; Arbeitsgruppe Steuerreform,S. 17 f.; W. Leibfritz, R. Parsche: Steuerbelastung der Werkzeugmaschinen-Industrie im internationalen Vergleich. In: ifo-Schnelldienst 9/88, S. 9-16, hier S. 9.Google Scholar
  25. Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesministerium der Finanzen: Gutachten zur Reform der Unternehmensbesteuerung. BMF Schriftenreihe, Heft 43, Bonn 1990, Textziffer 46; kritisch dazu S. 407.Google Scholar
  26. Vgl. Monatsberichte der Deutschen Bundesbank,Jg. 39 (1987), Nr. 12, Statistischer Teil, S. 2f.Google Scholar
  27. Vgl. Meade,S. 232.Google Scholar
  28. Insoweit erscheint die Beschränkung auf „realwirtschaftliche” Zahlungsströme bei Meade,S. 230 f.; Kay-King,S. 177 f.; Sinn: Kapitaleinkommensbesteuerung, S. 125-128, unvollständig und in ihren ökonomischen Folgen nicht durchdacht.Google Scholar
  29. Schweden, 1938-1951, Großbritannien 1972-84, vgl. zu Schweden Nils Vasthagen: Das Experiment der Abschreibungsfreiheit in 45 Dieter Cansier: Anwendungsmöglichkeiten der Cash-Flow-Steuer. In: Finanzwissenschaft im Dienste der Wirtschaftspolitik, hrsg. von F.X. Bea u.a. Tübingen 1990, S. 143-164, hier S. 148.Google Scholar
  30. Vgl. John B. Shoven: The Tax Consequences of Share Repurchases and Other Non-Dividend Cash Payments to Equity Owners. In: Tax Policy and the Economy, Vol. I, ed. by L. Summers, National Bureau of Economic Research, Cambridge (Mass.) 1986, S. 29-54; Laurie Simon Bagwell, John B. Shaven: Cash Distributions to Shareholders. In: The Journal of Economic Perspectives, Vol. 3 (1989), No. 3, S. 129-140.Google Scholar
  31. Vgl. Brown, S. 302 f.; Meade, S. 230 f.; sie sprechen hier von einer R-base, da nur realwirtschaftliche, nicht finanzwirtschaftliche Zahlungen in die Steuerbemessungsgrundlage eingehen.Google Scholar
  32. So Kay, King,S. 176; Sinn: Kapitaleinkommensbesteuerung, S. 125-128.Google Scholar
  33. Vgl. Franco Modigliani, Merton H. Miller: Corporate Income Taxes and the Cost of Capital: A Correction. In: The American Economic Review, Vol. 53 (1963), S. 433-443.Google Scholar
  34. Darauf wies in einer Diskussion mit Bradford schon hin Alwin C. Warren, Jr., in: What Should be Taxed: Income or Expenditure?, ed. by J.A. Pechman. Washington 1980, S. 121.Google Scholar
  35. Solche Gesichtspunkte wurden schon von Richard Goode: Long-Term Averaging of Income for Tax Purposes. In: The Economics of Taxation, ed. by H.J. Aaron, M.L. Boskin. Washington 1980, S. 159-178, hier S. 164-166, herausgestellt.Google Scholar
  36. Zodrow,S. 90; vgl. Auerbach, Kotlikoffsowie z.B. Charles E. McLureJr., John Mutti, Victor Thuronyi and George R Zodrow: The Taxation of Income from Business and Capital in Colombia. Durham/ London 1990, S. 295-297.Google Scholar
  37. Vgl. J.R. Hicks: Value and Capital. 2nd. ed., Oxford 1946, S. 180.Google Scholar
  38. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Weiter auf Wachstumskurs. Jahresgutachten 1986/87, Stuttgart — Mainz 1986, Ziffer 281.Google Scholar
  39. Vgl. Digesta, hrsg. von T. Mommsen, P. Krueger, 19. Aufl., Dublin — Zürich 1966, XXIV, 3, 8, § 1; VII, 1,27,§3.Google Scholar
  40. Vgl. dazu mit einer Fülle an Verweisen Philip Mirowski: More heat than light. Cambridge 1989.Google Scholar
  41. Vgl. Michael J. McIntyre: Implications of Family Sharing for the Design of an Ideal Personal Tax System. In: The Personal Income Tax — Phoenix from the Ashes? ed. by S. Cnossen and RM. Bird, S. 145-183, hier S. 170-176.Google Scholar
  42. Innerhalb der Betriebswirtschaftslehre nachdrücklich gefordert von Franz W Wagner: Neutralität und Gleichmäßigkeit als ökonomische und rechtliche Kriterien steuerlicher Normkritik. In: StuW, Jg. 69 (1992), S. 2-13, z.B. S. 13. Die Stichhaltigkeit seiner Argumentation zu Gunsten einer Konsumbesteuerung wurde bereits in Abschnitt II. b. widerlegt.Google Scholar
  43. Rainer Elschen: Entscheidungsneutralität, Allokationseffizienz und Besteuerung nach der Leistungsfähigkeit. In: StuW, Jg. 65 (1991), S. 99-115, hier S. 109.Google Scholar
  44. Elschen: Entscheidungsneutralität, S. 113.Google Scholar
  45. Vgl. Steven Shavell: Risk sharing and incentives in the principal and agent relationship. In: The Bell Journal of Economics, Vol. 10 (1979), S. 55-73, bes S. 57-65; Ray Rees: The Theory of Principal and Agent. Part 1. In: Bulletin of Economic Research, Vol. 37 (1985), S. 3-26, hier S. 3-15.Google Scholar
  46. Gutachten der Kommission zur Verbesserung der steuerlichen Bedingungen für Investitionen undArbeitsplätze, Randziffer 21, vgl. auch 294.Google Scholar
  47. Vgl. Bundesregierung: Reform der Unternehmensbesteuerung (IA3-760100) vom 12.12.1988, S. 12 f.; Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Arbeitsplätze im Wettbewerb. Jahresgutachten 1988/89, Stuttgart — Mainz 1988, Ziffern 257, 277; ders.:Vorrang für die Wachstumspolitik. Jahresgutachten 1987/88, Stuttgart — Mainz 1987, Ziffer 289.Google Scholar
  48. Von Politikern wurden Größenordnungen über 20 Mrd. DM genannt, vgl. Hans H. Gattermann: Perspektiven der Steuerpolitik. In: Betriebs-Berater, Jg. 44 (1989), S. 917-921, hier S. 918.Google Scholar
  49. Vgl. z.B. Winfried Fuest in einer Besprechung der 6. Aufl. dieses Buches in: StuW, Jg. 68 (1991), S. 90-92, hier S. 91.Google Scholar
  50. Vgl. z.B. Klaus Tipke: Steuerrecht. 11. Aufl., Köln 1987, S. 24-68, bes. S. 24 f. und S. 573-576; Franz Klein: Steuerreform und Wirtschaft. In: StuW, Jg. 65 (1988), S. 217-222.Google Scholar
  51. So z.B. Birgit Breuel: Steuerreform aus Landessicht. In: Steuerreform — Steuergerechtigkeit. Institut für Finanz-und Steuerrecht, Universität Osnabrück, Heft 1,1988, S. 7-15, hier S. 10; sinngleich Bundesregierung: Reform der Unternehmensbesteuerung, S. 14.Google Scholar
  52. Vgl. Schneider: Grundzüge, S. 5, 15, 50 f.Google Scholar
  53. Walther Lotz: Zur Lehre vom „Steuereinmaleins”. In: Festschrift für Lujo Brentano zum 70. Geburtstag, München — Leipzig 1916, S. 351-365.Google Scholar
  54. Vgl. Klaus Kuhn: Ökologische Umgestaltung des Steuersystems in den neunziger Jahren. In: ZfbF, Jg. 42 (1990), S. 733-750.Google Scholar
  55. Sachverständigenrat: Jahresgutachten 1986/87, Ziffer 281; ders.: Jahresgutachten 1987/88, Ziffer 289.Google Scholar
  56. Vgl. Wolfgang Ritter: Steuerreform — Steuergerechtigkeit aus der Sicht der Wirtschaft. In: Steuerreform — Steuergerechtigkeit. Institut für Finanz-und Steuerrecht Universität Osnabrück, Heft 1, 1988, S. 16-24, hier S. 17.Google Scholar
  57. Vgl. Gutachten der Kommission zur Verbesserung der steuerlichen Bedingungen für Investitionen und Arbeitsplätze,Randziffern S. 31-34.Google Scholar
  58. Vgl. dazu ausführlich Dieter Schneider: Bezugsgrößen steuerlicher Leistungsfähigkeit und Vermögensbesteuerung. In: Finanzarchiv, NF, Bd. 37 (1979), S. 26-49.Google Scholar
  59. Vgl. Entwurf eines Steuerreformgesetzes 1990, Bundestags-Drucksache 11/2157 von 19.4. 1988, S. 173. Eine höhere Spreizung um 4%-Punkte hält die Bundesregierung: Reform der Unternehmensbesteuerung, S. 21, für vertretbar.Google Scholar
  60. Vgl. z.B. Karl-Brauer-Institut des Bundes der Steuerzahler: Abbau und Ersatz der Gewerbesteuer. Heft 57, Wiesbaden 1984, S. 34-67; Breuel, S. 14 f. Vgl. als Würdigung der Reformvorstellungen Armin Feit: Die Gewerbesteuer — ewiges Stiefkind der Steuerreform? In: Besteuerung und Unternehmenspolitik, hrsg. von G. John, München 1989, S. 101 - 129.Google Scholar
  61. Vgl. Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesministerium der Finanzen: Gutachten zur Reform der direkten Steuern (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Vermögensteuer und Erbschaftsteuer) in der Bundesrepublik Deutschland. BMF-Schriftenreihe, Heft 9, Bonn 1967, S. 73.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Dieter Schneider

There are no affiliations available

Personalised recommendations