Advertisement

Konzepte der strategischen Planung als Basis der empirischen Auffüllung eines dem Anforderungsprofil entsprechenden Modells

  • Wolfgang Ballwieser

Zusammenfassung

Da die Konsequenzen unternehmerischer Aktivitäten nicht vollständig von dem Unternehmer selbst kontrolliert werden können, muß dieser die unbeeinflußbaren, aber unternehmenswertbestimmenden Faktoren antizipieren und ihren Einfluß auf geplante Aktivitäten abzuschätzen versuchen. Will er dies nicht implizit tun, so verlangt diese Umweltanalyse eine konkrete Benennung der als maßgeblich erachteten Faktoren. Da das letzte Ziel der Umweltanalyse die Projektion der Entnahmeverteilungen bei verschiedenen geplanten Aktivitäten sowie deren spätere Verdichtung zu einem Unternehmenswert ist, reicht die Benennung der oft nur qualitativ beschreibbaren Faktoren allerdings nicht aus. Unternehmer und Unternehmensbewerter suchen vielmehr quantifizierte Aussagen über zukünftige Entwicklungen von unbeeinflußbaren, aber unternehmenswertbestimmenden Determinanten. Dazu ist es notwendig, qualitative Umweltfaktoren repräsentierende, quantifizierbare Größen festzulegen und deren zukünftige Ausprägungen zu prognostizieren. Dabei sei im Augenblick dahingestellt, welche Kriterien die Prognoseverfahren erfüllen müssen, um als gut klassifiziert zu werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Ballwieser
    • 1
  1. 1.lehrt Revisions- und TreuhandwesenLudwig-Maximilians-UniversitätMünchenDeutschland

Personalised recommendations