Advertisement

Die Behandlung des Preisobergrenzenproblems in der betriebswirtschaftlichen Literatur

  • Thomas Reichmann

Zusammenfassung

Die Preispolitik im Beschaffungsbereich läßt sich unter zwei Aspekten analysieren, dem der Preisobergrenzenbestimmung und dem der gewinnmaximalen Bestimmung von Beschaffungsmenge und -preis. Das zuletzt genannte Problem steht im Vordergrund der bisherigen Untersuchungen. Einer Anregung von Weber — Haxt1) folgend, hat in jüngster Zeit Theisen2) versucht, eine Theorie der Beschaffungspolitik aufzustellen, in der er sich in einem umfangreichen Teil mit der Preispolitik im Beschaffungsbereich auseinandersetzt. Im wesentlichen auf das mikroökonomische Schrifttums3) gestützt, versucht Theisen, mit dem Instrumentarium der Infinitesimalrechnung die optimale Beschaffungsmenge und den optimalen Beschaffungspreis bestimmter Wirtschaftsgüter zu bestimmen, wobei er alternativ unterschiedliche Marktverhältnisse im Beschaffungs- und Absatzbereich zugrunde legt4). Kaum diskutiert wurden im wirtschaftswissenschaftlichen Schrifttum bisher die Fragen der Preisobergrenzenbestimmung. Soweit dies erfolgte, wurden Preisobergrenzen stets in engem Zusammenhang mit den Lösungsansätzen zur Preisuntergrenzenbestimmung gesehen5). Eine Preisobergrenzenbestimmung in Abhängigkeit von der Absatzmarkt- form oder den im Zeitablauf abbaufähigen fixen Kosten erfolgte bisher nicht. Hinweise auf eine Preisobergrenzenbestimmung unter Berücksichtigung unterschiedlicher

References

  1. Weber-Hax,Der Einkauf im Industriebetrieb als unternehmerische und organisatorische Aufgabe, Köln und Opladen 1960, S. 197.Google Scholar
  2. Theisen, Paul,Grundzüge einer Theorie der Beschaffungspolitik, Berlin 1970.Google Scholar
  3. Krelle, Wilhelm,Preistheorie, Tübingen—Zürich 1961, S. 145–175.Google Scholar
  4. Richter, Rudolf,Preistheorie, Wiesbaden 1963, S. 47–172; Schneider, Erich,Einführung in die Wirtschaftstheorie, 2. Teil, 7. Aufl., S. 200–212; Boulding, Kenneth E.,Economic Analysis, 3. Aufl., New York 1955;Google Scholar
  5. Stigler, George J.,The Theory of Price, 3. Aufl., New York 1966, S. 195–246; Henderson, James M., Quandt, Richard E.,Microeconomic Theory. A Mathematical Approach, New York—Toronto—London 1958, S. 42–200.Google Scholar
  6. Ferner siehe zur Preisgestaltung im Beschaffungsbereich die Arbeit von Weber, Hans Hermann,Grundlagen einer quantitativen Theorie des Handels, Köln und Opladen 1966, S. 114–239;Google Scholar
  7. Jacob, Herbert,Preispolitik, Wiesbaden 1963, S. 203–223.Google Scholar
  8. Lehmann, Max Rudolf,Industriekalkulation, 2. Aufl., Stuttgart 1941, S. 202–206; Mellerowicz, Konrad,Wert und Wertung im Betrieb, Essen 1952, S. 50–53.Google Scholar
  9. Hax, KarlGrundlagen der Betriebsunterbrechungsversicherung, 2. völlig neugefaßte Auflage, Köln und Op-laden 1965; Ludolphy, Rudolf, Henke, GerhardSummenermittlung für die Feuer-BetriebsunterbrechungsVersicherung, Karlsruhe 1966;Google Scholar
  10. Fußhoeller, Paul, John, OttoFeuer-Betriebsunterbredhungs-Versidherung, Wiesbaden 1957.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1973

Authors and Affiliations

  • Thomas Reichmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations