Advertisement

Einleitung

  • Thomas Reichmann

Zusammenfassung

Ziel jedes erwerbswirtschaftlich orientierten Unternehmens ist es, Leistungen zu erstellen und diese zu verkaufen. Hierbei wird es bestrebt sein, die Differenz zwischen seinen Kosten und Erlösen zu maximieren. In vielen Fällen wird davon ausgegangen werden können, daß die Erlöse über den mit der Leistungserstellung verbundenen „gesamten Kosten“ liegen. Dies trifft jedoch nicht immer zu. Es stellt sich dann die Frage, ob das Unternehmen nicht auf eine teilweise Deckung seiner Kosten durch Erlöse verzichten kann. Die Beantwortung dieser Frage ist mit Hilfe eines Vollkostenrechnungssystems nicht möglich; es eignen sich jedoch hierfür die in den letzten Jahren entwickelten Teilkostenrechnungssysteme. Sie ermöglichen dem Unternehmen die Entscheidung, ob es seine Erzeugnisse zu einem Preis, der nicht die gesamten Kosten deckt, verkaufen oder die Fertigung zeitweise einstellen soll. Diese Entscheidung setzt die Kenntnis des Preises voraus, bei dessen Unterschreitung die Einstellung der Fertigung vorteilhafter ist als die Weiterproduktion. Er wird als Preisuntergrenze bezeichnet.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1973

Authors and Affiliations

  • Thomas Reichmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations