Advertisement

Der Kunde zahlt nicht

  • Wilhelm Weimar
Chapter
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Kommt der Kunde einer Zahlungsverpflichtung nicht nach, so erhebt sich für den Gläubiger die Frage, wie er an sein Geld kommt. Dazu muß u. U. ein langwieriger Weg beschritten werden. Befindet sich der Schuldner in Zahlungsverzug, so muß der Gläubiger überlegen, ob er vorab gegen den Schuldner erst einen Zahlungsbefehl erwirkt, um ihm damit deutlich zu machen, daß er auf Begleichung der Schuld besteht. Hat der Schuldner jedoch in dem mit ihm geführten Briefwechsel Einwendungen oder Einreden vorgebracht, so ist ein gerichtliches Mahnverfahren wenig sinnvoll, weil es doch zu einem Rechtsstreit kommen wird. In einem solchen Falle empfiehlt sich die Zahlungsklage. Gewinnt der Gläubiger den Prozeß, so muß er abwarten, ob der Schuldner nunmehr seiner Zahlungsverpflichtung nachkommt oder ob der Gläubiger auf Grund des Zahlungsurteils zur Zwangsvollstreckung schreiten muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1975

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Weimar

There are no affiliations available

Personalised recommendations