Advertisement

Eine Willenserklärung, die nicht gilt

  • Wilhelm Weimar
Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Nicht jede Erklärung, die jemand im täglichen Leben abgibt, ist eine Willenserklärung. So liegt keine Willenserklärung vor, wenn sich jemand bereit erklärt, einem anderen eine Gefälligkeit zu erweisen. Wer eine Einladung annimmt, gibt ebenfalls keine Willenserklärung ab. Ebensowenig ist dies der Fall, wenn ein Herr eine Dame zum Tanz engagiert. Der Jurist pflegt zu sagen, daß die Beteiligten in solchen Fällen nicht unter den Druck der Rechtsordnung zu treten pflegen. Es fehlt an einem Verpflich-tungswillen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1975

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Weimar

There are no affiliations available

Personalised recommendations