Advertisement

Heuristische Vorgehensweisen bei der Lösung einer umfassenden betrieblichen Problemstellung

  • Thomas Witte
Part of the Beiträge zur industriellen Unternehmensforschung book series (BIU)

Zusammenfassung

Die bislang betrachteten Beispiele der Strukturierung und Lösung be—trieblicher Probleme gingen von einem Strukturierungszustand aus, der weit über das hinausgeht, was in aller Regel bei einer ersten Konkretisierung eines betrieblichen Problems in der Praxis vorzu-—finden ist. In allen Fällen waren schon weitgehende Vorarbeiten ge—leistet worden, um eine tatsächlich vorliegende Situation formal zu erfassen und einer modellhaften Abbildung zugänglich zu machen. Häu— fig machen sich aber betriebliche Probleme zunächst lediglich durch Symptome bemerkbar, die auf Schwierigkeiten oder Chancen bei Aktivi— täten des Unternehmens hinweisen. In diesem Stadium läßt sich eine Problemstellung nur schwach umreißen. Ausgangszustand, angestrebter Endzustand und die durchzuführende Transformation lassen sich nur vage und ungenau beschreiben. Um konkrete Möglichkeiten anzugeben, wie Schwierigkeiten zu bewältigen oder Chancen zu nutzen sind, muß die anfängliche Problemstellung in einem durch inhaltliche Argumente ge - stützten Strukturierungsprozeß in immer exakter beschriebene Teilauf - gaben überführt werden, deren Lösung insgesamt letztlich zu einer Lösung des ursprünglichen Problems führt. Bei diesem Strukturierungs—vorgang hilft eine Orientierung am heuristischen Planungsschema.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Adam, D ., Witte, Th., Ein Modell zur Planung eines Transportsystems für Versorgungs-und Entsorgungsvorgänge in Kliniken, in: Schweitzer, M., Plötzeneder, H.D. (Hrsg.), FührungsSysteme für Universitäten, erscheint voraussichtlich Stuttgart, etc., 1977.Google Scholar
  2. 1.
    Witte, Th, Simulationstheorie und ihre Anwendung auf betriebliche Systeme, Wiesbaden 1973, insbesondere S. 108 ff.Google Scholar
  3. 1b.
    Emshoff, J.R., Sisson, R.LDesign and Use of Computer Simulation Models, London 1970, S. 68 ff.Google Scholar
  4. 1b.
    Niemeyer, G., Die Simulation von Systemabläufen mit Hilfe von Fortran IV, Berlin, New York 1972, S. 17 ff.Google Scholar
  5. 1.
    Kirsch, W., Bamberger, I., Gabele, E., Klein, H.K., Betriebswirtschaftliche Logistik, Wiesbaden 1973, S. 286 ff.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler KG, Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

  • Thomas Witte

There are no affiliations available

Personalised recommendations