Advertisement

Bisherige Bestimmungen von Rechtsbewusstsein

  • Barbara Heitzmann

Zusammenfassung

Das Bundesverfassungsgericht stellt hier die generalpräventive Annahme, mittels des Strafrechts allgemeines Rechtsbewusstsein zum Schwangerschaftsabbruch beeinflussen zu können, in das Zentrum seiner Entscheidung. Welche Auswirkungen dieses Urteil auf die Rechtsstellung der Frau im Schwangerschaftskonflikt genommen hat, wird gegen Ende dieses Kapitels genauer zu betrachten sein. Hier geht es zunächst einmal darum, den in diesem Urteil unterlegten Begriff von ‚Rechtsbewusstsein ‘genauer zu verstehen. Das Bundesverfassungsgericht folgt dem nachfolgend vorgestellten strafrechtlichen Begriff von ‚Rechtsbewusstsein‘, aber auch dem in einigen anderen Ansätzen wiedergegebenen Rechtsverständnis, welches Wissen und Meinen um Recht vor allem auf Konformität mit den geltenden Normen hin bestimmt. Können diese Definitionsansätze dem Anspruch einer modernen Gesellschaft bzw. einer demokratischen Rechtsordnung an das Rechtsbewusstsein der Bürgerinnen wirklich gerecht werden?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Barbara Heitzmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations