Advertisement

Der paradoxe, aber unaufhaltsame Fortschritt der Empirischen Literaturwissenschaft

  • Achim Barsch
  • Gebhard Rusch
  • Reinhold Viehoff

Zusammenfassung

In einer Rezension zum Band 1 des »Grundrisses der Empirischen Literaturwissenschaft« hat der damals mit seinem Buch »Literaturwissenschaft und kritischer Rationalismus« selbst den Traditionen des Faches gegenüber kritisch eingestellte Karl Eibl (1976) den Entwurf einer Empirischen Literaturwissenschaft als »Geschäftsverteilungsplan« bezeichnet. Das war ironisch-kritisch gemeint und sollte signalisieren, dass der Rezensent den Entwurf zu schematisch fand, zu theoretisch in seinen Ableitungen und zu sehr hinweggedacht über die Köpfe und Interessen der Zunft. Geschäftsverteilungsplaner war damals Siegfried J. Schmidt mit seiner Arbeitsgruppe NIKOL an der Universität in Bielefeld.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Th. W; Dahrendorf, R.; Pilot, H.; Albert, H.; Habermas, J.; Popper, K. R. (1969): Der Positivismusstreit in der deutschen Soziologie. Neuwied/Berlin.Google Scholar
  2. Alexander, J. C. (1988): The New Theoretical Movement. In: Smelser, N. J. (Ed.): Handbook of Sociology. Newbury Park, 77–101.Google Scholar
  3. Andringa, E. (1991): Talking About Literature in an Institutional Context. An Empirical Approach. In: POETICS, Vol. 20, S. 157–172.Google Scholar
  4. Andringa, E.; Viehoff, R. (Hrsg.) (1990): Literary Understanding. Amsterdam: North-Holland (= Special Issue POETICS, Vol. 19, No. 3.Google Scholar
  5. Barsch, A. (1992): Handlungsebenen des Literatursystems. In: SPIEL. Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft, 11. Jg., H. 1, 1–23.Google Scholar
  6. Barsch, A. (1993): Kommunikation mit und über Literatur. Zu Strukturierungsfragen des Literatursystems. In: Barsch, A.; Rusch, G.; Viehoff, R. (Hrsg.): Empirische Literaturwissenschaft. Diskussion — Erweiterung — Innovation. Frankfurt am Main, 34–61 (= Sonderheft SPIEL, 12. Jg. H. 1 ).Google Scholar
  7. Barsch, A. (1994): Probleme einer Geschichte der Literatur als Institution und System. In: IASL. Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur, 19. Jg., H. 2, 207–225.Google Scholar
  8. Barsch, A.; Rusch, G.; Viehoff, R. (Hrsg.) (1994): Empirische Literaturwissenschaft in der Diskussion. Frankfurt am Main.Google Scholar
  9. Berg, H. de; Prangel, M. (Hrsg.) (1993): Kommunikation und Differenz. System-theoretische Ansätze in der Literatur-und Kunstwissenschaft. Opladen.Google Scholar
  10. Berg, H. de; Prangel, M. (Hrsg.) (1997): Systemtheorie und Hermeneutik. Tübingen/Basel.Google Scholar
  11. Blamberger, G. (1993): Von der Not der Lehre und den Überlebensmöglichkeiten der Geisteswissenschaften. Eine Einführung in die Kontroverse um die neuen berufsbezogenen Studiengänge. In: Ders.; Glaser, H.; Glaser, U. (Hrsg.): Berufsbezogen studieren. Neue Studiengänge in den Literatur-, Kultur-und Medienwissenschaften. München, 11–22.Google Scholar
  12. Brück, I. (1999): Alles klar, Herr Kommissar? Die Entwicklungsgeschichte des Krimis unter den Bedingungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in den 50er und 60er Jahren. Phil. Diss. Halle/Saale.Google Scholar
  13. Bürger, P. (Hrsg.) (1978): Seminar: Literatur-und Kunstsoziologie. Frankfurt am Main.Google Scholar
  14. Burgert, M.; Kavsek, M.; Kreuzer, B.; Viehoff, R. (1990): Strukturen deklarativen Wissens — Untersuchungen zu »Märchen« und »Krimi«. Siegen (=LUMISSchriften 23 ).Google Scholar
  15. Burgert, M.; Viehoff, R. (1991): Kommunikatbildungsprozeß 2. Strukturen und Funktionen deklarativen und prozeduralen Wissens beim Verstehen von Texten. Untersuchungen zu »Märchen« und »Krimi«. Siegen (= LUMIS-Schriften 27 ).Google Scholar
  16. Danneberg, L.; Vollhardt, F. (Hrsg.) (1992): Vom Umgang mit Literatur und Literaturgeschichte. Positionen und Perspektiven nach der »Theoriedebatte«. Stuttgart.Google Scholar
  17. Eibl, K. (1976): Kritisch-rationale Literaturwissenschaft. München.Google Scholar
  18. Faulstich, W. (1991): Medientheorien. Einführung und Überblick. Göttingen.Google Scholar
  19. Finke, P. (1982): Konstruktiver Funktionalismus. Die wissenschaftstheoretische Basis einer empirischen Theorie der Literatur. Braunschweig/Wiesbaden.Google Scholar
  20. Finke, P. (1985): Empirizität allein genügt nicht. Kritische Überlegungen zur Konzeption empirischer Wissenschaft. In: SPIEL, 4. Jg., H. 1, 71–98.Google Scholar
  21. Frühwald, W et al. (Hrsg.) (1991): Geisteswissenschaften heute. Eine Denkschrift. Frankfurt am Main.Google Scholar
  22. Gabriel, N. (1997): Kulturwissenschaften und Neue Medien. Wissensvermittlung im digitalen Zeitalter. Darmstadt.Google Scholar
  23. Gries, K.; Köster, C. R.; Kramaschki, L.; Schreiber, H. (1996): Rezeption der Empirischen Theorie der Literatur in Rezensionen und Handbüchern zur Literaturwissenschaft. Eine qualitativ-quantitative Explorationsstudie zu Bewertungshandlungen. Siegen (=LUMIS-Schriften 46 ).Google Scholar
  24. Groeben, N. (1972): Literaturpsychologie. Stuttgart.Google Scholar
  25. Groeben, N. (1987): Zur Einführung. [Vorwort]. In: Meutsch, D. ( 1987 ): Literatur verstehen. Eine empirische Studie. Braunschweig/Wiesbaden, S. Vf.Google Scholar
  26. Halbach, W. R.; Faßler, M. (1998): Einleitung in eine Mediengeschichte. In: Dies. (Hrsg.): Geschichte der Medien. München, 17–54.Google Scholar
  27. Hauptmeier, H.; Schmidt, S. J. (1986): Einführung in die empirische Literaturwissenschaft. Braunschweig/Wiesbaden.Google Scholar
  28. Hohendahl, P. U. (Hrsg.) (1974): Sozialgeschichte und Wirkungsästhetik. Dokumente zur empirischen und marxistischen Rezeptionsforschung. Frankfurt am Main.Google Scholar
  29. Horkheimer, M.; Adorno, Th. W. (1948): Dialektik der Aufklärung. Amsterdam. Hunziker, P. (2 1992): Medien, Kommunikation und Gesellschaft. Einführung in die Soziologie der Massenkommunikation. Darmstadt.Google Scholar
  30. Jauß, H. R. (1970): Literaturgeschichte als Provokation. Frankfurt am Main.Google Scholar
  31. Kindt, W.; Schmidt, S. J. (Hrsg.) (1976): Interpretationsanalysen. München.Google Scholar
  32. Kolbe, J. (1969) (Hrsg.): Ansichten einer zukünftigen Germanistik. München.Google Scholar
  33. Kramaschki, L. (1993): Zur Integration von Systemkonzepten in eine empirische Literaturwissenschaft als kritische Sozialwissenschaft. In: Schmidt, S. J. (Hrsg.): Literaturwissenschaft und Systemtheorie. Positionen, Kontroversen, Perspektiven. Opladen, 101–143.Google Scholar
  34. Kreft, J. (1974): Literaturdidaktik. Zugleich eine Situationsanalyse. Teil 1. In: Westermanns Pädagogische Beiträge, H. 1, 46–55; Teil 2. In: Westermanns Pädagogische Beiträge, H. 3, 165–173.Google Scholar
  35. Kreuzer, H. (1967): Trivialliteratur als Forschungsproblem. Zur Kritik des deutschen Trivialromans seit der Aufklärung. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte, 41. Jg., 173–191.Google Scholar
  36. Kreuzer, H. (1975): Veränderungen des Literaturbegriffs. Göttingen.Google Scholar
  37. Kreuzer, H.; Gunzenhäuser, R. (1965): Mathematik und Dichtung. München.Google Scholar
  38. Kreuzer, H.; Viehoff, R. (Hrsg.) (1981): Literaturwissenschaft und empirische Methoden. Göttingen.Google Scholar
  39. Ludes, P. (1999): Medienwissenschaften. Kultur-und sozialwissenschaftliche Perspektiven. In: Bolik, S.; Kammer, M.; Kind, Th.; Pütz, S. (Hrsg.): Medienfiktionen. Illusion — Inszenierung — Simulation. Frankfurt am Main, 27–34.Google Scholar
  40. Meyer, F.; Ort, C. M. (Hrsg.) (1990a): Literatursystem — Literatur als System. Frankfurt am Main/Bem (= Sonderheft SPIEL, 9. Jg., H. 1 ).Google Scholar
  41. Meyer, F.; Ort, C. M. (1990b): Literatursysteme — Literatur als System. Eine theoretische Vorbemerkung. In: Dies. (Hrsg.) (1990): Literatursystem — Literatur als System. Frankfurt am Main/Bem (= Sonderheft SPIEL, 9. Jg., H. 1 ), 1–14.Google Scholar
  42. Noelle-Neumann, E.; Schulz, W.; Wilke, J. (Hrsg.) (1995): Das Fischer Lexikon Publizistik Massenkommunikation. Frankfurt am Main.Google Scholar
  43. Rusch, G. (1991): Zur Systemtheorie und Phänomenologie von Literatur. In: SPIEL, 10. Jg., H. 2, 301–335.Google Scholar
  44. Rusch, G. (1993): Phänomene, Systeme, Episteme. Zur aktuellen Diskussion systemtheoretischer Ansätze in der Literaturwissenschaft. In: Berg, H. de; Prangel, M. (Hrsg.): Kommunikation und Differenz. Systemtheoretische Ansätze in der Literatur- und Kunstwissenschaft. Opladen, 228–244.Google Scholar
  45. Rusch, G. (1997): Literature Unlimited. In: SPIEL, 16. Jg., H. 1, 21997, 286–289 (=Special Issue »The Place and Function of Literature in the Next Millennium«).Google Scholar
  46. Rusch, G. (1999): Der Status literarischer Autoren im deutschen Medienmarkt 1997. Eine Explorationsstudie. In: Historische Kommission des Börsenvereins (Hrsg.): Buchhandelsgeschichte, 2.Google Scholar
  47. Rusch, G.; Segers, R. T.; Viehoff, R. (Eds.) (1997): The Place and Function of Literature in the Next Millennium (=Special Issue, SPIEL, 16. Jg., H. 1, 2 ).Google Scholar
  48. Schanze, H. (1972): Fernsehserien: ein literaturwissenschaftlicher Gegenstand? Überlegungen zu einer Theorie der medialen Möglichkeiten. In: LiLi. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, 2. Jg. H. 6.Google Scholar
  49. Schmidt, S. J. (1996): Die Welten der Medien. Grundlagen und Perspektiven der Medienbeobachtung. Braunschweig/Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  50. Schmidt, S. J. (Hrsg.) (1993): Literaturwissenschaft und Systemtheorie. Positionen, Kontroversen, Perspektiven. Opladen.Google Scholar
  51. Schram, D. H. (1991): Norm und Normbrechung. Die Rezeption literarischer Texte als Gegenstand empirischer Forschung. Braunschweig/Wiesbaden.Google Scholar
  52. Viehoff, R. (1991): Alternative Traditionen. Dokumente zur Entwicklung einer empirischen Literaturwissenschaft. Braunschweig/Wiesbaden.Google Scholar
  53. Viehoff, R. (1991): Die Verwandiung der Verwandiung. Überlegungen zur literaturwissenschaftlichen ›Arbeit am Text‹.Am Beispiel der Verwandlung von Franz Kafka. Habilitationsvortrag, Siegen.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden und VG Bild-Kunst, Bonn 2000

Authors and Affiliations

  • Achim Barsch
  • Gebhard Rusch
  • Reinhold Viehoff

There are no affiliations available

Personalised recommendations