Advertisement

Sozialpolitik pp 191-202 | Cite as

Kostenexplosion im Gesundheitswesen: Abhilfe durch die Gesundheitsreform?

  • Günter Neubauer
  • Gabriele Moos
Chapter
  • 81 Downloads

Zusammenfassung

Das wohl auffälligste Symptom des deutschen Gesundheitswesens ist das schnell wachsende Ausgabenvolumen. Während das Bruttosozialprodukt von 1970 bis 1990 etwa um das 2,5-fache angestiegen ist, haben sich die Leistungsausgaben in der Gesetzlichen Krankenversicherung im gleichen Zeitraum um das 6,5-fache erhöht. Damit sind die Gesundheitsausgaben mehr als doppelt so schnell gewachsen wie das Bruttosozialprodukt. Eine vergleichbare Ausgabensteigerung hat kein anderer Produktionssektor aufzuweisen. Der Ausgabenanstieg konnte immer nur kurzfristig durch Kostendämpfungsgesetze verringert werden. Muß sich da nicht jeder Gesundheitspolitiker wie Don Quichotte fühlen, der gegen die großen Windmühlen des Gesundheitswesens zu kämpfen hat?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Breyer, F., Zweifel, P.: Gesundheitsökonomie. Heidelberg 1992.Google Scholar
  2. Buttler, G.: Bevölkerungsentwicklung, wirtschaftliche Entwicklung und Einwanderung. Gewerkschaftliche Monatshefte 1993, 7, S. 444–453.Google Scholar
  3. Knappe, E.: Läßt sich das Wettbewerbsprinzip mit dem Solidarprinzip in der Sozialen Krankenversicherung verbinden? In: Theurl, E., Dezsy, J. (Hrsg.): Reform der Sozialen Krankenversicherung. Lochau 1990, S. 63-79.Google Scholar
  4. Knappe, E.: Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Gesundheitssektor. Diskussionsbeitrag Nr. 43 des Studien-und Forschungsschwerpunktes Services Administration and Management (SAM) der Universität Trier. Trier 1995.Google Scholar
  5. Neubauer, G.: Von der Leistung zum Entgelt — neue Ansätze zur Vergütung von Krankenhäusern. Stuttgart 1989.Google Scholar
  6. Neubauer, G.: Auswirkungen des Gesundheitsstrukturgesetzes auf das Krankenhaussystem. Intensiv Medizin im Dialog 1993, 4, S. 1–6.Google Scholar
  7. Neubauer, G.: Wie krank ist das Gesundheitswesen? In: Katholische Sozialwissenschaftliche Zentralstelle Mönchengladbach (Hrsg.): Kirche und Gesellschaft, Nr. 208. Mönchengladbach 1994, S. 3-12.Google Scholar
  8. Neubauer, G., Moos, G.: Wirtschaftlichkeit in der Medizin: Widerspruch oder Notwendigkeit? In: Neugebauer, E., Troid, H., (Hrsg.): Effektivität und Ökonomie chirurgischen Handelns. Stuttgart 1994, S. 8-12.Google Scholar
  9. Oberender, P.: Anforderungen an eine Neuorientierung des Gesundheitswesens. Wirtschaftsdienst 1992, 5, S. 283–287.Google Scholar

Copyright information

© Lizenzausgabe der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit 1997

Authors and Affiliations

  • Günter Neubauer
  • Gabriele Moos

There are no affiliations available

Personalised recommendations