Advertisement

Modellierungsaspekte eines Data Warehouse

  • Wolfgang Gerken

Zusammenfassung

Die Extraktion von verwertbarem Wissen aus Daten wird immer wichtiger. Dabei hilft ein Data Warehouse. Es dient der Informationsbereitstellung zur Unterstützung von Management-Aufgaben und ist von den operativen Datenbeständen eines Unternehmens abgegrenzt. Nach einer Einführung in die Thematik Data Warehouse wird in diesem Artikel eine Datenmodellierung und -strukturierung vorgeschlagen, die von der üblichen und aus dem Star-Schema abgeleiteten Modellierung abweicht. Es handelt sich dabei um einen generischen Ansatz, dessen besonderer Vorteil in der Flexibilität liegt.

Die Untersuchungen werden im Rahmen des Projektes „Software-Engineering in der Versicherungswirtschaft“ (SEVERS) durchgeführt, das seit einigen Semestern im FB Elektrotechnik/Informatik der FH Hamburg läuft; siehe dazu auch den Beitrag von J. Raasch in diesem Tagungsband.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. /Anahory & Murray 1997/.
    Anahory, S.; Murray D.: Data Warehouse, Addison Wesley, Bonn — Reading 1997.Google Scholar
  2. /Bayer 1996/.
    Bayer, R.: The Universal B-Tree for multidimensional Indexing, TU München 19637, München 1996.Google Scholar
  3. /Berry & Linoff 1997/.
    Berry, M.; Linoff G.: Data Mining Techniques, Wiley & Sons, New York 1997.Google Scholar
  4. /Bollinger 1996/.
    Bollinger, T.: Assoziationsregeln, Analyse eines Data Mining Verfahrens, in: Informatik Spektrum 5/96, S. 257 ff.Google Scholar
  5. /Chamoni & Gluchowski 1998/.
    Chamoni, P.; Gluchowski, P. (Hrsg.): Analytische Informationssysteme, Springer Verlag, Berlin — Heidelberg — New York 1998.Google Scholar
  6. /Codd 1994/.
    Codd, E. F.: Online Analytical Processing mit TM/1, Dt. Übersetzung, M.I.S. GmbH, Darmstadt 1994.Google Scholar
  7. /Gerken 1983/.
    Gerken, W.: Computergestützte Kennzahlen-Analysesysteme, CAU, Kiel 1983.Google Scholar
  8. /Gerken 1997/.
    Gerken, W.: Data Warehouse — Datengrab oder Informationspool? in: Versicherungswirtschaft 8/97, S. 506 ff.Google Scholar
  9. /Gluchowski 1996/.
    Gluchowski, P.: Architekturkonzepte multidimensionaler Data-Warehouse-Lösungen, in: /Muksch & Behme 1996/, S. 229 ff.Google Scholar
  10. /Hahne 1998/.
    Hahne, M.: Logische Datenmodellierung für das Data Warehouse, in: /Chamoni & Gluchowski 1998/, S. 103 ff.Google Scholar
  11. /Inmon 1992/.
    Inmon, W.: Building the Data Warehouse, Wiley & Sons, New York 1992.Google Scholar
  12. /Jahnke u. a. 1996/
    Jahnke,B.; Groffmann, H.-D.; Kruppa, S.: On-Line Analytical Processing (OLAP), in: Wirtschaftsinformatik 3/96, S. 321 ff.Google Scholar
  13. /Kemper & Finger 1998/.
    Kemper, H.-G.; Finger, K: Datentransformation im Data Warehouse, in: /Chamoni & Gluchowski 1998/, S. 61 ff.Google Scholar
  14. /Loos 1996/.
    Loos, P.: Geschäftsprozeßadäquate Informationssystemadaption durch generische Strukturen, in: G. Vossen, J. Becker (Hrsg.), Geschäftsprozeßmodellierung und Workflow-Management, Thomson Publishing, Bonn 1996, S. 162 ff.Google Scholar
  15. /Muksch & Behme 1996/.
    Muksch, H.; Behme W.: Das Data-Warehouse-Konzept, Architektur — Datenmodelle — Anwendungen, Gabler Verlag, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  16. /Nakhaeizadeh 1998/.
    Nakhaeizadeh, G. (Hrsg.): Data Mining, Springer Verlag, Berlin — Heidelberg — New York 1998.zbMATHGoogle Scholar
  17. /Ohlendorf 1996/.
    Ohlendorf, T.: Objektorientierte Datenbanksysteme für den Einsatz im Data-Warehouse-Konzept, in: /Muksch & Behme 96/, S. 205 ff.Google Scholar
  18. /Raasch 1998/.
    Raasch, J.: Eine Komponentenarchitektur für Versicherungsanwendungen, in: Versicherungswirtschaft 8/98, S. 514 ff.Google Scholar
  19. /Reuter 1996/.
    Reuter, A.: Das müssen Datenbanken im Data Warehouse leisten, in: Datenbank Fokus 2/96, S. 28 ff.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Gerken

There are no affiliations available

Personalised recommendations