Advertisement

Strategische Markenarchitektur und Markenbewertung bei Henkel

  • Klaus Morwind
  • Franz Peter Hennemann

Zusammenfassung

Für Hans Domizlaff, den Vater der Markentechnik, lautet eines der Grundgesetze der Markentechnik: „Eine Firma hat eine Marke. Zwei Marken sind zwei Firmen“1. Dieses Idealbild einer Marke gewährleistet eine klare Positionierung und eine eindeutige Markenidentität, die durch keine externen Faktoren gestört werden. Die Existenz einer solchen Marke wird immer seltener. Vielleicht ist heute noch die Marke „Underberg“ als Magenbitter ein typisches Beispiel dieser Kategorie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bbdo Consulting (Hrsg.) (2003), Interne Präsentation zur Markenbewertung bei Henkel, Düsseldorf 2003.Google Scholar
  2. Brandmeyer, K. (2002), Achtung Marke, Hamburg 2002.Google Scholar
  3. Domizlaff, H. (1982), Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens, Hamburg 1982.Google Scholar
  4. Esch, F.-R. (2003), Strategie und Technik der Markenführung, München 2003.Google Scholar
  5. Esch, F.-R./Geus, P./Langner, T. (2002), Brand Performance Measurement zur wirksamen Markennavigation, Controlling, H. 8 /9, 2002, S. 473–481.Google Scholar
  6. Hupp, O./Hoffmann, J. (2003), Wann ist eine Marke eine starke Marke, Markenartikel, H. 1, 2003, S. 14.Google Scholar
  7. Inra (Hrsg.) (2003), Top Companies Compass, zitiert in Financial Times Deutschland vom 10. 04. 2003.Google Scholar
  8. Integral (Hrsg.) (2002), Interne Studie im Auftrag von Henkel, Düsseldorf 2002.Google Scholar
  9. Institut Für Demoskopie Allensbach (Hrsg.) (1990), Messung der,,Markenstär- ke“ als psychologischer Erfolgsfaktor im Markt, Interne Studie, Allensbach 1990.Google Scholar
  10. Institut Für Demoskopie Allensbach (Hrsg.) (2002A), Das Psychologische Hausfrauen-Panel, Allensbach 2002.Google Scholar
  11. Institut Für Demoskopie Allensbach (Hrsg.) (2002B), Die Verteidigung der Marke, Interne Studie, Allensbach 2002.Google Scholar
  12. Laforet, S./Saunders, J. (1994), Managing Brand Portfolios: How the Leaders Do It, in: Journal of Advertising Research, September/October, 1994, S. 64–76.Google Scholar
  13. Mckinsey (Hrsg.) (2003), Interne Studie im Auftrag von Henkel, Düsseldorf 2003.Google Scholar
  14. Otte, T. (1995), Die Selbstähnlichkeit der Marke, in: Brandmeyer, K./Deichsel, A./Otte, T. (Hrsg.), Jahrbuch Markentechnik, Frankfurt am Main 1995, S. 43–53.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Klaus Morwind
  • Franz Peter Hennemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations