Advertisement

Ästhetische Hinweise zu den Prinzipien der Klarheit und des Kontrastes

  • Erich Küthe
  • Fabian Küthe

Zusammenfassung

Wir waren selbst schuld, nicht nachgefragt zu haben: Unser Auftraggeber (der zweitgrößte Hersteller für Sanitärkeramik) verlangte für seine Kataloge »Ton-in-Ton«-Farbstellungen. Wir haben schöne Vorstellungen in Grün (Laguna) und Blau (Cliff) realisiert. Die Akzeptanz bewegte sich jedoch bei null: »Können Sie denn keine wirklich schönen Ton-in-Ton-Entwürfe?« Nach Rückfragen waren farbtongleiche Kompositionen (z.B. gleiche Nuance Listel und Sanitärkeramik usw.) gemeint — das heißt aber in der Sprache der Fachleute »schlüsselfarbengleiche«. Merke: Die Bezeichnungen für Farbkompositionen sind leider ungenormt — man benutzt diese oft, wie man sie gehört hat oder nach »Gefühl«. Wir bemühen uns in diesem Kapitel um Herleitungen und um Definitionen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Erich Küthe
  • Fabian Küthe

There are no affiliations available

Personalised recommendations