Advertisement

Szenario für das Firmenkundengeschäft

  • Heinz Benölken
Chapter
  • 93 Downloads

Zusammenfassung

Leitfragen
  • □ Wozu brauchen Firmenkunden Kreditinstitute herkömmlicher Art in Anlehnung an Bill Gates Worte: „Banking is necessary, banks are not!“?

  • □ Welchen Beitrag können Kreditinstitute in Zukunft für das Management der Betriebsfinanzen von Unternehmen leisten, wenn sie bei StartUps noch zu wenig, bei Betriebsübertragungen kaum beteiligt sind und das Instrumentarium Eigenkapitalfinanzierung unzureichend beherrschen?

  • □ Welchen Beitrag wollen sie in Zukunft für die persönliche Vorsorgeberatung von Firmeninhabern/Selbständigen leisten angesichts der Tatsache, dass die derzeitige adäquate Produktnutzung nur marginale Bedeutung hat?

  • □ Wie wollen Banken, die im Wettbewerb mit marktbeherrschenden Finanzdienstleistungsvertrieben, die auch über hohe Marktanteile bei den Selbständigen verfügen, mit dem Rücken zur Wand stehen, die neue Wettbewerbsfront der strategischen Allianz großer Privatbanken mit marktführenden Versicherern meistern?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr.Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Heinz Benölken

There are no affiliations available

Personalised recommendations