Advertisement

Informationstheoretische Bewertung steganographischer Konzelationssysteme

  • Herbert Klimant
  • Rudi Piotraschke
Part of the DUD-Fachbeiträge book series (DUD)

Zusammenfassung

Aufgrund einer zu erwartenden breiteren Anwendung der Steganographie in Kommunikationssystemen (Vertraulichkeit durch Verbergen der Existenz geheimer Daten) stellt sich die Frage nach der Sicherheit steganographischer Systeme. In der vorliegenden Arbeit wird diese Frage auf der Grundlage informationstheoretischer Modelle beantwortet. Es wird nachgewiesen, daß theoretische Sicherheit (bezüglich der Vertraulichkeit von Informationen) möglich ist, wenn eine Reihe von Bedingungen, in Form von Entropie-Schranken dargestellt, erfüllt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [ZÖL 97]
    Zöllner, J.; u.a.: Über die Modellierung steganographischer Systeme. Eingereicht zur Gl-Veranstaltung VIS 97, 30.9. - 2.10.1997, Freiburg/Brsg.Google Scholar
  2. [KPS 96]
    Klimant, H.; Piotraschke, R.; Schönfeld, D.: Informations- und Kodierungstheorie. B. G. Teubner Verlagsgesellschaft Stuttgart und Leipzig, 1996zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Herbert Klimant
    • 1
  • Rudi Piotraschke
    • 1
  1. 1.Institut für Theoretische InformatikTechnische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations