Advertisement

Die elektronische Geldbörse

  • Susanne Hennecke
  • Petra Wohlmacher
Chapter
Part of the DUD-Fachbeiträge book series (DUD)

Kurzfassung

Der Beitrag gibt eine Übersicht zum Thema elektronische Geldbörse. Er beschreibt den grundlegenden Aufbau des Geldbörsensystems in Deutschland (GeldKarte). Geldbörsenkarten werden unterschieden nach kontogebundenen und kontoungebundenen Kundenkarten, Händlerkarten und Einreicherkarten. Für die Sicherheit des Geldbörsensystems wird ein umfassendes Schlüsselmanagement eingesetzt, mit Zertifikaten läßt sich die Authentizität und Integrität von Transaktionen feststellen. Jedoch ist die Anonymität des Kunden im Gegensatz zum Bezahlen mit Bargeld nicht gewährleistet. Der Erfolg der elektronischen Geldbörse muß letztendlich abgewartet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [A_X3.92]
    American National Standard X3.92 - 1981: Data Encryption Algorithm.Google Scholar
  2. [A_X9.19]
    American National Standard X9.19 - 1986: Financial Institution Retail Message Authentication.Google Scholar
  3. [I_10118-2]
    ISO/IEC 10118–2: Information Technology - Security techniques - Hash Functions, Part 2: Hash-functions using an n-bit block cipher algorithm, 1992Google Scholar
  4. [I_17816-4]
    ISO/IEC 7816–4: Identification Cards - Integrated circuit(s) cards with contacts - Part 4: Inter-industry commands for interchange, 1995Google Scholar
  5. [pr_l546]
    prEN 1546: Identification card systems - Inter-sector electronic purse - Part 1–4Google Scholar
  6. [Schnitl97]
    Schnittstellenspezifikation für die ec-Karte mit Chip, Kriterien fur die Bewertung von chipkartengestützten Zahlungssystemen. Version 2.2, 22.01.1997Google Scholar
  7. [Schnit297]
    Schnittstellenspezifikation fur die ec-Karte mit Chip, Key-Management. Version 2.2, 22.01.1997Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Susanne Hennecke
    • 1
  • Petra Wohlmacher
    • 2
  1. 1.Mannesmann Arcor AG & Co.EschbornDeutschland
  2. 2.Institut für InformatikUniversität KlagenfurtAustria

Personalised recommendations