Advertisement

Umsetzung im Unternehmensumfeld

  • Marianne Heiß
Chapter

Zusammenfassung

Ein regelmäßiger „Fitness-Check“ liefert die notwendige Klarheit zur aktuellen Unternehmenslage. Zu Beginn der Organisationsarbeit ist stets die Struktur am Ende des Reorganisationsprozesses zu hinterfragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 62.
    Quelle: modifiziert übernommen aus: Ebers/Maurer: Organisation, in: Busse von Colbe/Coenenberg/ Kajüter/Linnhoff (Hrsg.): Betriebswirtschaft für Führungskräfte (2002), S. 474.Google Scholar
  2. 63.
    Vgl. Horváth/Kuhn-Würfel/Vogelhuber: Balanced Scorecard. Strategien erfolgreich umsetzen, in: Kaplan/Norton (Hrsg.): Balanced Scorecard (1997), S. 20.Google Scholar
  3. 64.
    Die Wertkettenanalyse kann als Instrument zur Beurteilung von Verbesserungsmöglichkeiten der strategischen Position gesehen werden.Google Scholar
  4. Vgl. Horváth (2002), S. 392.Google Scholar
  5. 65.
    Die Kosten betragen in der Regel zwischen 0,8 und 2,5 Prozent. Vgl. Lechner/Egger/Schauer (2001), S. 261.Google Scholar
  6. 66.
    Für die übernommene Dienstleistung der Debitorenbuchhaltung sowie des Mahn- und Inkassowesens.Google Scholar
  7. 67.
    Unsicherheit, Komplexität etc. führen zu Vertrauensmängeln. Es ist davon auszugehen, dass mit steigender Komplexität und zunehmender strategischer Bedeutung der Leistung die Unsicherheit und damit die Transaktionskosten steigen.Google Scholar
  8. 68.
    Mit „Switching costs“ werden einmalige Umstellungskosten definiert, die anfallen, wenn eine Leistung, die bisher intern erstellt wurde, ausgelagert wird.Google Scholar
  9. 69.
    Unter Transaktionskosten sind jene Kosten zu verstehen, die zusätzlich zu den Kosten für die externe Leistungserstellung anfallen, z. B. Kosten für die Suche nach externen Vertragspartnern (Kontaktaufnahme, Kommunikation, Reisekosten), Verhandlungskosten (Verhandlungen, Verträge), Abwicklungskosten, Kosten für die Überwachung (Leistungs-, Qualitätskontrolle), Anpassungskosten bei Änderungen der Rahmenbedingungen.Google Scholar
  10. 70.
    Langfristig können die Fixkosten — nach einer erforderlichen Personalanpassung — bis zu dem Teil abgebaut werden, der für Transaktions- und Koordinationsaufwendungen anfallt.Google Scholar
  11. 71.
    Gem. § 629 BGB ist Arbeitnehmern nach der Kündigung eines dauernden Dienstverhältnisses auf deren Verlangen eine angemessene Zeit zum Aufsuchen eines anderen Dienstverhältnisses ohne Schmälerung des Entgelts zu gewähren.Google Scholar
  12. 72.
    Vgl. Niedereichholz (2000), S. 300 ff.Google Scholar
  13. 73.
    Kurzfristiges Umlaufvermögen abzüglich kurzfristiges Fremdkapital.Google Scholar
  14. 74.
    Vgl Drucker (2001), S.19 f.Google Scholar
  15. 75.
    Vgl. Staehle (1999), S. 904.Google Scholar
  16. 76.
    Vgl Staehle (1999), S. 916 f.Google Scholar
  17. 77.
    Vgl. Jung (2004), S. 194.Google Scholar
  18. 78.
    Vgl. Horváth (2002), S. 352.Google Scholar
  19. 79.
    Vgl. Kasper/Mayrhofer/Meyer: Management aus systemtheoretischer Perspektive — eine Standortbestimmung, in: von Eckardstein/Kasper/Mayrhofer (Hrsg.): Management (1999), S. 201.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Marianne Heiß

There are no affiliations available

Personalised recommendations