Advertisement

Markt und Staat

  • Stefan Bajohr
Part of the Uni-Taschenbücher book series (UT23, volume 2402)

Zusammenfassung

Die Güterproduktion, die sich als Voraussetzung des Allokationsprozesses vollzieht, kann von sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen bestimmt werden. So würden beispielsweise in einer allein auf den Gesetzen des so genannten freien Marktes beruhenden Volkswirtschaft (die es in Wirklichkeit nicht gibt) bestimmte Güter wie etwa die innere Sicherheit oder Bürgersteige nicht angeboten. Umgekehrt dürfte in einer ausschließlichen Staatswirtschaft (die ebenfalls nicht existiert) ein gewisser Mangel an individuell gefertigten Gütern oder Luxusartikeln auftreten. In einer gemischten Ökonomie, wie sie sich in Deutschland herausgebildet hat, tragen sowohl marktwirtschaftliche als auch staatliche Aktivitäten zu einer Güterversorgung bei, die sich an dem unternehmerischen Ziel der Gewinnsteigerung, an den Vorlieben der Bürgerinnen und Bürger, an den dominierenden Gerechtigkeitsvorstellungen der Gesellschaft und an den stabilitätspolitischen Notwendigkeiten orientiert. Dabei entstehen politische Spannungen, die im Kern um die Ausbalancierung und mehrheitsfähige Zuweisung des Angebots privater und öffentlicher Güter kreisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Stefan Bajohr

There are no affiliations available

Personalised recommendations