Advertisement

Das duale System der Berufsausbildung hat (k)eine Zukunft — Die Diskussion um die Krise der beruflichen Bildung in den 1990er Jahren

  • Dirk Konietzka
Chapter
  • 56 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 204)

Zusammenfassung

Das letzte Kapitel hat gezeigt, dass die duale Berufsausbildung ein komplexes Sozialisationsgefüge darstellt. Moderne Berufsprofile sind durch verschiedenartige Qualifikationsbestandteile geprägt, die zugleich so disparat sind, dass sie sich schwerlich mit dem traditionellen Berufsbegriff vereinbaren lassen. Die damit angelegten Spannungen sind im Zuge der jüngeren Neuordnung der Ausbildungsberufe mit der Verbreiterung der Ausbildungsprofile seit den 1980er Jahren weiter akzentuiert worden. Berufsprofile oszillieren demnach immer stärker zwischen berufsspezifischen Kenntnissen und Fertigkeiten und zunehmend komplexeren theoretischen Anforderungen, zwischen traditionellen Gesellen- und Facharbeiternormen und modernen Imperativen selbstständigen, verantwortungstragenden Handelns und Entscheidens. Was einerseits als gelungene Anpassung an moderne, sich ständig verändernde Qualifikationsanforderungen betrachtet werden kann, ist andererseits zum Anlass geworden, das ‚Ende des Berufs ‘in der Berufsausbildung auszurufen und die Zukunftstauglichkeit gerade auch des dualen Systems als Ausbildungsinstitution in Zweifel zu ziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Dirk Konietzka

There are no affiliations available

Personalised recommendations