Advertisement

Bewertungsgegenstand

  • Wolfgang Teß
Chapter
Part of the Praxis der Unternehmensführung book series (PU)

Zusammenfassung

Am Anfang jeder Bewertung steht die Frage, was zu bewerten ist. Es müssen deshalb der Gegenstand der Wertermittlung und dessen Umfang abgegrenzt werden. Erst wenn der Bewertungsgegenstand bestimmt ist, kann er in eine Vermögensart, Grundstücksart usw. eingeordnet werden. Nach § 2 BewG ist Bewertungsgegenstand die sogenannte wirtschaftliche Einheit. Der Begriff wird aber nicht näher erläutert, sondern es wird auf die Verkehrsanschauung verwiesen. Es wird lediglich vorgeschrieben, daß die örtliche Gewohnheit, die tatsächliche Übung, die Zweckbestimmung und die wirtschaftliche Zusammengehörigkeit der einzelnen Wirtschaftsgüter zu berücksichtigen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Teß

There are no affiliations available

Personalised recommendations