Advertisement

Gedanken zum Begriff “Belastbarkeit sozialer Systeme”

  • Dieter Claessens
Part of the Schriften des Zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin book series (SZFB, volume 70)

Zusammenfassung

Wagt man den Begriff “Belastbarkeit” in die soziologische Diskussion einzuführen, so erfährt man unmittelbar, daß es sich offenbar um ein Reizwort handelt. Das Gespenst einer polemischen Schlagzeile in den Massenmedien: “Grenze der Belastbarkeit erreicht!” wird an die Wand gemalt. Gleichzeitig wird darauf verwiesen, daß schon der Mensch unbegrenzt belastbar sei: Menschen lassen sich unter Umständen eher töten, als daß sie ein Geheimnis verrieten, und Gruppen und ganze Völker leisteten in Grenzsituationen “Unvorstellbares”; der Begriff habe also in der Realität keinen Gebrauchswert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dieser Beitrag ist die logische Folge einer Reihe von Aufsätzen, von denen die wichtigsten — für den Autor — sind: Heraustreten aus der Gruppe, in: Ästhetik und Kommunikation, 1989; Heraustreten aus der Masse als Kulturarbeit — quer zu Bourdieu, in: Klaus Eder (Hrsg.), Klassenlage, Lebensstil und kulturelle Praxis, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1989; Weniger beachtete Bedingungen, in: Helmut Berking/Jean-Luc Evard/Hermann Schwengel, Die veredelte Gesellschaft. Vom Verschwinden der Eliten und der Wiederkehr des Elitären, Würzburg: Königshausen und Neumann 1988; Pazifizierung der Ehrgeizigen?, Vortrag zur Eröffnung des Friedensforschungszentrums Stadtschlainig, Österreich im Oktober 1988, in: Festschrift zum 65. Geburtstag von Hellmuth Bütow, Berlin: Duncker & Humblot 1990.Google Scholar
  2. 2.
    Arnold Gehlen, Studien zur Anthropologie und Soziologie, Neuwied/Berlin: Luchterhand 1963, S. 181.Google Scholar
  3. 3.
    Niklas Luhmann, Funktionen und Formen formaler Organisation, Berlin: Duncker & Humblot 1964.Google Scholar
  4. 4.
    Norbert Elias/John C. Scotson, The Established and the Outsiders, London: Frank Cass 1965.Google Scholar
  5. 5.
    William I. Thomas/Florian Zaniecki, The Polish Peasant in Europe and America, Urbana-Chicago: Univ. Illinois Press (2 in 1 Band) 1984 (1918).Google Scholar
  6. 6.
    Samuel A. Stouffer et al., The American Soldier, in: Studies in Social Psychology in World War II, Bd. 1 u. 2 (2. Aufl.), Princeton/New York: Princeton University Press 1950.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Dieter Claessens

There are no affiliations available

Personalised recommendations