Advertisement

Geld- und Vermögensanlage

  • Gerhard Diepen
  • Werner Sauter
Chapter

Zusammenfassung

Die Geschäftsleitung der Württembergischen Kreditbank AG vergleicht regelmäßig die Umsatzzahlen und das Betriebsergebnis der einzelnen Zweigstellen und Filialen. Nachdem sich bei einigen eine negative Entwicklung ergab, wurde unter anderem durch gezielte Befragung der Kundschaft nach den Ursachen geforscht. Diese übte dabei teilweise erhebliche Kritik am Verhalten einzelner Mitarbeiter bei der Anlageberatung:
  • Kunden mußten warten, weil der Berater noch Schriftstücke durchsah,

  • eine Begrüßung fand gar nicht oder nur in mürrischer Form statt,

  • das Gespräch glich mehr einem Verhör als einer Beratung,

  • Kunden hatten das Geßhl, nicht ßr „voll genommen zu werden“,

  • Erklärungen der einzelnen Anlageformen und deren Vor- und Nachteile wurden nur unvollständig oder auch unverständlich („Bankchinesisch“) gegeben,

  • Kunden fühlten sich bevormundet oder hatten das Geßhl, daß bei der Beratung die Interessen der Bank im Vordergrund stehen,

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1985

Authors and Affiliations

  • Gerhard Diepen
  • Werner Sauter

There are no affiliations available

Personalised recommendations