Advertisement

Einwirkung auf den Marktpartner

  • Helmut Nees
  • Friedrich Beuth

Zusammenfassung

Der Gewerbetreibende fördert erfahrungsgemäß seinen Absatz am nachhaltigsten durch unmittelbare Ansprache des Verbrauchers. Dieser ist heute mehr denn je die begehrte Zielperson einer sich durch unglaubliche Erfindungsgabe auszeichnenden, vielfältigen Werbung, die dem konkurrierenden Mitbewerber lediglich die Rolle des argwöhnischen Beobachters beläßt. Das unserer freien Wettbewerbsordnung durchaus gemäße Bemühen, die Gunst des Kunden durch Werbung zu gewinnen, kann sich nicht in schrankenloser Freizügigkeit vollziehen. Die an sich zulässige Kundenbeeinflussung mit ihren Appellen, Motivationen und selbst Suggestionen muß vielmehr dort ihre Grenzen finden, wo sie in unsachlicher Weise das Grundprinzip des Leistungswettbewerbs, die freie Käuferentschließung, verfälscht oder gänzlich infrage stellt, wo sie also die selbstbewußte Aufnahme der Werbeaussage durch den mündigen Verbraucher verhindert. Die wettbewerbseigene Einflußnahme auf den Willen des Kunden darf nicht zum wettbewerbsfremden Kundenfang entarten; der Kunde, aber auch der rechtstreue Mitbewerber und die Allgemeinheit, haben ein berechtigtes Interesse daran, vor einer derartigen Mißachtung der Grundsätze des Leistungswettbewerbs geschützt zu werden. Die Rechtsordnung mißbilligt daher alle jene Werbemethoden, die den Kunden unzumutbar belästigen, überrumpeln und nötigen, die ihn durch irreführende Angaben zum Vertragsabschluß veranlassen wollen oder durch leistungsfremde Mittel bei dieser Entscheidung zu manipulieren suchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die Rechtsprechung verwendet diesen Begriff gelegentlich auch für andere Werbeformen, z. B. die Werbung mit leistungsfremden Reizmitteln.Google Scholar
  2. 2.
    BGH GRUR 1965, 315 - Werbewagen -Google Scholar
  3. 3.
    OLG Stuttgart NJW 1955, 146- Straßenwerbung-Google Scholar
  4. 4.
    OLG Hamburg BB 1970, 1275 - Hochbahngelände -Google Scholar
  5. 5.
    BGH GR 1975, 264 - Werbung am Unfallort I -Google Scholar
  6. 6.
    BGH GR 1975, 266 - Werbung am Unfallort II -Google Scholar
  7. 7.
    Die Zusendung unbestellter Waren hat rechtlich als Vertragsangebot zu gelten; das Schweigen auf dieses Angebot ist grundsätzlich keine Willenserklärung und daher keine Annahme der Offerte.Google Scholar
  8. 8.
    BGH GR 1966, 47 - Indicator -Google Scholar
  9. 9.
    BGH GR 1959, 277 - Künstlerpostkarten -Google Scholar
  10. 10.
    Vgl. S. 31.Google Scholar
  11. 11.
    BGH GR 1968, 648 - Farbbildangebot -Google Scholar
  12. 12.
    RGZ 145, 396 - Bestattungsfirma -Google Scholar
  13. 13.
    BGH GR 1971, 317 - Grabsteinaufträge II -Google Scholar
  14. 14.
    BGH GR 1970, 523 - Telefonwerbung -Google Scholar
  15. 15.
    OLG Hamburg BB 1961, 1070 - Teppichhändler -Google Scholar
  16. 16.
    KG Berlin WRP 1978, 373 - Versicherungsvertreter -16a OLG Hamburg BB 1975, 1546 - Teletessen-Google Scholar
  17. 17.
    BGH GR 1973, 210-Telexwerbung -Google Scholar
  18. 18.
    BGH GR 1973, 554 - Briefwerbung-Google Scholar
  19. 19.
    BGH GR 1970, 557 - Erotik in der Ehe -Google Scholar
  20. 20.
    OLG Frankfurt WRP 1971, 379 - Betriebsräte -Google Scholar
  21. 21.
    Siehe S. 48.Google Scholar
  22. 22.
    BGH GR 1956,216 - Bad Ems -; siehe dazu auch S. 29.Google Scholar
  23. 23.
    BGH GR 1969, 418 - Standesbeamte -Google Scholar
  24. 24.
    Vgl. RGZ 160, 385Google Scholar
  25. 25.
    Siehe dazu S. 109 ff.Google Scholar
  26. 26.
    Vgl. S. 36.Google Scholar
  27. 27.
    BGH GR 1971, 322 - Lichdi-Center -Google Scholar
  28. 28.
    BGH GR 1959, 544 - Modenschau -Google Scholar
  29. 29.
    OLG Düsseldorf WRP 1971, 485 - Eröffnungstag -Google Scholar
  30. 30.
    LG Frankfurt BB 1971, 12 - Losbriefe -Google Scholar
  31. 31.
    BGH GR 1972, 603 - Kunden-Einzelbeförderung -Google Scholar
  32. 32.
    OLG Düsseldorf WRP 1968, 226 - Ausstellungslager -Google Scholar
  33. 33.
    BGH GR 1972, 364 - Mehrwert-Fahrten -Google Scholar
  34. 34.
    BGH GR 1972, 367 - Besichtigungsreisen -Google Scholar
  35. 36.
    Daneben kommt bei Busfahrten ein Verstoß gegen das Personen-BeförderungsGes. in BetrachtGoogle Scholar
  36. 37.
    OLG Frankfurt WRP 1970, 120 - Werbefahrt -Google Scholar
  37. 38.
    OLG Celle WRP 1975, 158 - Fahrt des Jahres -Google Scholar
  38. 39.
    OLG München WRP 1974, 571 - Tagesausflugsfahrt -Google Scholar
  39. 40.
    BGH GR 1973, 474 - Preisausschreiben -Google Scholar
  40. 41.
    BGH GR 197 3, 418 - Das goldene A -Google Scholar
  41. 42.
    BGH GR 1967, 202 - Gratisverlosung -Google Scholar
  42. 43.
    BGH GR 1973, 474 - Preisausschreiben -Google Scholar
  43. 44.
    OLG Stuttgart WRP 1973, 487 - Münster Schatzkiste -Google Scholar
  44. 45.
    BGH GR 1955, 346 - Indeta -Google Scholar
  45. 46.
    Die Rechtsprechung sieht in der progressiven Kundenwerbung bei Fehlen staadicher Genehmigung überdies eine strafbare Ausspielung (§ 286 Abs. 2 StGB) - s. BGHST 2, 79Google Scholar
  46. 47.
    BGH GR 1959, 285 - Bienenhonig-Google Scholar
  47. 48.
    OLG Karlsruhe GR 1969, 224 - Tageblatt -Google Scholar
  48. 49.
    BGH GR 1959, 279 - Künstlerpostkarten -Google Scholar
  49. 50.
    BGH GR 1965, 485 - Versehrtenbetrieb -Google Scholar
  50. 51.
    Gesetz über den Vertrieb von Blindenware vom 9. Sept. 1953Google Scholar
  51. 52.
    LG Frankfurt WRP 1971, 86 - Brillanten contra Inflation -Google Scholar
  52. 53.
    OLG Frankfurt WRP 1975, 363 - Krokodil -Google Scholar
  53. 54.
    BGH GR 1968, 53 - Probetube -Google Scholar
  54. 55.
    BGH GR 1962, 425-Glockenpackung -Google Scholar
  55. 56.
    BGH GR 1971, 582 - Kopplung im Kaffeehandel -Google Scholar
  56. 57.
    BGH GR 1976, 248 - Vorspannangebot -Google Scholar
  57. 58.
    BGH GR 1976, 637 - Rustikale Brettchen -Google Scholar
  58. 59.
    BGH GR 1977, 110 - Kochbuch -Google Scholar
  59. 60.
    LG Hamburg WRP 1975, 184 - Taschen-Radio -Google Scholar
  60. 61.
    OLG Düsseldorf WRP 1974, 279 - Segeltuchtasche -Google Scholar
  61. 62.
    KG Berlin WRP 1975, 448 - Armbanduhr -Google Scholar
  62. 63.
    Vgl. S. 87Google Scholar
  63. 64.
    Siehe S. 101 fGoogle Scholar
  64. 65.
    BGH, GR 1979, 55 - Tierbuch -Google Scholar
  65. 66.
  66. 67.
    Vgl. S. 22, 23Google Scholar
  67. 68.
    Siehe S. 40 ff.Google Scholar
  68. 69.
    Vgl. S. 142.Google Scholar
  69. 70.
    BGH GR 1964, 148 - Genossenschaftliche Rückvergütung -Google Scholar
  70. 71.
    BGH GR 1965, 363 - Fertigbrei -Google Scholar
  71. 72.
    BGH GR 1965, 365 - Lavamat II -Google Scholar
  72. 73.
    BGH GR 1971, 313 - Bocksbeutelflasche -Google Scholar
  73. 74.
    Vgl. S. 28.Google Scholar
  74. 75.
    RG GR 1931, 876 - Antiseptisch imprägniert -Google Scholar
  75. 76.
    BGH GR 1973, 480 - Weingeist -Google Scholar
  76. 77.
    LG Aachen, Urt. v. 11.10.72 (unveröffentlicht)Google Scholar
  77. 78.
    Vgl. dazu schon S. 31.Google Scholar
  78. 79.
    BGH GR 1955, 37 - Cupresa-Kunstseide -Google Scholar
  79. 80.
    BGH GR 1972, 129 - Der Meistgekaufte der Welt -Google Scholar
  80. 81.
    OLG Bremen WRP 1972, 320 - Eiskorn -Google Scholar
  81. 82.
    BGH GR 1973, 480 - Weingeist -Google Scholar
  82. 83.
    BGH GR 1958, 485 - Odol -Google Scholar
  83. 84.
    BGH GR 1964, 269 - Grobdessin -Google Scholar
  84. 84a.
    OLG Hamburg WRP 1972, 389 - Blickfangwerbung -Google Scholar
  85. 85.
    Vgl. S. 32.Google Scholar
  86. 86.
    BGH GR 1958, 86 - Ei-fein -Google Scholar
  87. 87.
    OLG Frankfurt GR 1962, 362 - Größtes Möbelhaus -Google Scholar
  88. 88.
    LG Köln WRP 1955, 23 - Erstes Fachgeschäft -Google Scholar
  89. 89.
    OLG Frankfurt BB 1966, 1242 - Autohaus -Google Scholar
  90. 90.
    KG Berlin WRP 1978, 54 - Spezialwerkstatt -Google Scholar
  91. 91.
    BGH GR 1970, 467 - Vertragswerkstatt -Google Scholar
  92. 92.
    OLG Nürnberg BB 1959, 251 - Fachgeschäft -Google Scholar
  93. 93.
    LG Aachen WRP 1969, 43 - Drogerie -Google Scholar
  94. 94.
    OLG München WRP 1975, 457 - Großmarkt -Google Scholar
  95. 95.
    KG Berlin GR 1976, 640 - Porzellan-Manufaktur -Google Scholar
  96. 96.
    BGH GR 1974, 474 - Großhandelshaus -Google Scholar
  97. 97.
    Vgl. dazu S. 22..Google Scholar
  98. 98.
    BGH GR 1970, 320 - Doktorfirma -Google Scholar
  99. 99.
    BGH GR 1951, 412 - Werbetext -Google Scholar
  100. 100.
    BGH GR 1961, 485 - Fieischereimaschinen -Google Scholar
  101. 101.
    BGH GR 1960, 563 - Sektwerbung -Google Scholar
  102. 102.
    Siehe S. 108.Google Scholar
  103. 103.
    Siehe S. 109 ff. und 115 ff.Google Scholar
  104. 104.
    BGH GR 1974, 344 - Interinarla -Google Scholar
  105. 105.
    Vgl. S. 101 ff.Google Scholar
  106. 106.
    KG Berlin WRP 1976, 471 - Asbach -Google Scholar
  107. 107.
    BGH GR 1970, 33 - Lockvogel -Google Scholar
  108. 108.
    LG Aachen vom 12.11.71 (unveröffentlicht)Google Scholar
  109. 109.
    RG GR 1936, 436 - Kunstwaben-Gußformen -Google Scholar
  110. 110.
    OLG Bremen WRP 1971, 530 - Preisherabsetzung -Google Scholar
  111. 111.
    BGH GR 1975, 78 - Preisgegenüberstellung -Google Scholar
  112. 112.
    BGH GR 1966, 382 - Jubiläum -Google Scholar
  113. 113.
    OLG Köln GR 1961, 137 - Canzonetta -Google Scholar
  114. 114.
    Siehe S. 127.Google Scholar
  115. 115.
    BGH GR 1966, 327 - Richtpreiswerbung-Google Scholar
  116. 116.
    Siehe S. 126.Google Scholar
  117. 117.
    OLG Oldenburg GR 1960, 250 - Direktverkauf -Google Scholar
  118. 118.
    Siehe S. 130.Google Scholar
  119. 119.
    BGH GR 1971, 164 - Discount-Geschäft -Google Scholar
  120. 120.
    OLG Frankfurt WRP 1969, 388 - Discountsystem -Google Scholar
  121. 121.
    OLG Karlsruhe WRP 1968, 36 – 1. Wahl -Google Scholar
  122. 122.
    OLG Düsseldorf BB 1966 - Reine echte Konfitüren -Google Scholar
  123. 123.
    BGH GR 1955, 37 - Cupresa-Kunstseide -Google Scholar
  124. 124.
    BGH GR 1962,411 - Watti-Google Scholar
  125. 125.
    OLG Hamburg WRP 1958, 181 - Terpentan -Google Scholar
  126. 126.
    BGH GR 1960, 567 - Kunstglas -Google Scholar
  127. 127.
    BGH GR 1968, 200 - Acrylglas -Google Scholar
  128. 128.
    BGH GR 1969, 281 - Scotch-Whisky -Google Scholar
  129. 129.
    Lebensmittel- u. Bedarfsgegenstände G vom 15.8.1974 mit vielen NebengesetzenGoogle Scholar
  130. 130.
    Textil-KennzeichnungsG vom 1.4.1969Google Scholar
  131. 131.
    BGH GR 1957, 274 - Maßkonfektion -Google Scholar
  132. 132.
    BGH GR 1961, 193 - Medaillenwerbung -Google Scholar
  133. 133.
    Abkommen über internationale Ausstellungen vom 22.11.1928Google Scholar
  134. 134.
    BGH GR 1965, 309 - gemafrei -Google Scholar
  135. 135.
    BGH GR 1957, 358 - Kölnisch-Eis gesch. -Google Scholar
  136. 136.
    BGH GR 1964, 144 - Sintex -Google Scholar
  137. 137.
    Siehe S. 80.Google Scholar
  138. 138.
    BGH GR 1956, 270 - Rügenwalder Teewurst -Google Scholar
  139. 139.
    BGH GR 1965, 681 - de Paris -Google Scholar
  140. 140.
    Siehe oben S. 93 zu BGH GR 1969, 281 - Scotch-Whisky -Google Scholar
  141. 141.
    LG Köln GR 1954, 211 - Kölnisch-Wasser-Seife -Google Scholar
  142. 142.
    BGH GR 1963, 589 - Lady Rose -Google Scholar
  143. 143.
    BGH GR 1971, 313 - Bocksbeutelflasche -Google Scholar
  144. 144.
    BGH GR 1970, 517 - Kölsch -Google Scholar
  145. 145.
    BGH GR 1965, 317 - Kölnisch Wasser -Google Scholar
  146. 146.
    BGH GR 1973, 337 - Stonsdorfer -Google Scholar
  147. 147.
    BGH GR 1957, 128 - Steinhäger -Google Scholar
  148. 148.
    LG Köln GR 1954, 211 - Kölnisch-Wasser-Seife -Google Scholar
  149. 149.
    BGH GR 1971, 29 - Deutscher Sekt -Google Scholar
  150. 150.
    Siehe S. 21 und 23.Google Scholar
  151. 151.
    BGH GR 1966, 267 - White Horse -Google Scholar
  152. 152.
    Siehe S. 40.Google Scholar
  153. 153.
    OLG Köln, Urt. v. 7.12.1979 (unveröffentlicht)Google Scholar
  154. 154.
    OLG Düsseldorf WRP 1979, 553 - Greifbare Ware -Google Scholar
  155. 155.
    Siehe S. 88.Google Scholar
  156. 156.
    OLG Hamburg WRP 1955, 150 - Großlager -Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1980

Authors and Affiliations

  • Helmut Nees
  • Friedrich Beuth

There are no affiliations available

Personalised recommendations