Advertisement

Wettbewerb mit dem Konkurrenten

  • Helmut Nees
  • Friedrich Beuth

Zusammenfassung

Wettbewerb ist Kampf um Marktanteile. In diesem Kampf gibt es Sieger und Besiegte: Regelmäßig führt die Eroberung oder Vergrößerung der Marktanteile des einen Wettbewerbers zu Verlusten in der Marktposition seiner Konkurrenten. Diese Verluste können so groß sein, daß der Mitbewerber aus dem Markt ausscheiden muß. Da das Wettbewerbsrecht den Wettbewerb nicht unterbinden, sondern im Gegenteil fördern und funktionstüchtig erhalten soll, kann es ein Wettbewerbsverhalten nicht schon deshalb mißbilligen, weil es Einbußen bei den Konkurrenten zur Folge hat. Das in der Generalnorm des § 1 UWG aufgestellte Gebot, sich im Wettbewerb so zu verhalten, wie es die guten kaufmännischen Sitten erfordern, kann nicht dahin verstanden werden, daß der Wettbewerber sein Verhalten so einzurichten hätte, daß seine Konkurrenten unter keinen Umständen zu Schaden kommen können. Die Grundentscheidung des Gesetzgebers, den Wettbewerb nicht nach Zweckmäßigkeitsgesichtspunkten, sondern nach dem moralischen Prinzip der guten Sitten zu steuern, wirkt sich hier in aller Deutlichkeit aus. Mittelstandspolitische, arbeitsmarktpolitische und sozialpolitische Gründe mögen bestimmte Verhaltensweisen im Wettbewerb als äußerst unerwünscht erscheinen lassen, weil dadurch eine Vielzahl kapital- und leistungsschwacher Klein-und Mittelbetriebe vom Markt verdrängt werden. Bei der wettbewerbsrechtlichen Beurteilung müssen wir aber der Versuchung widerstehen, diese Gesichtspunkte in unsere Überlegungen einzubeziehen. Allenfalls können zwingende wettbewerbspolitische Gründe zu einer Anwendung des GWB führen.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. dazu S. 132.Google Scholar
  2. 2.
    OLG Düsseldorf NJW 1956, 64 - Telefonbuch -Google Scholar
  3. 3.
    BGH GR 1960, 431 - Kfz-Nummernschilder -Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. dazu S. 61.Google Scholar
  5. 5.
    OLG Hamburg GR 1955, 434 - Werbezettel -Google Scholar
  6. 6.
    Siehe dazu S. 128 f.Google Scholar
  7. 7.
    BGH GR 1959, 138 - Italienische Note -Google Scholar
  8. 8.
    BGH GR 1977, 257 - Schaufensteraktion -Google Scholar
  9. 9.
    BGH GR 1971, 223 - clix-Mann -Google Scholar
  10. 10.
    OLG Köln WRP 1971, 384 - Industrieverkäufer -Google Scholar
  11. 11.
    Siehe S. 50.Google Scholar
  12. 12.
    Vgl. S. 68 und 69.Google Scholar
  13. 13.
    BGH GR 1957, 365 - Suwa -Google Scholar
  14. 14.
    BGH GR 1969, 295 - Goldener Oktober -Google Scholar
  15. 15.
    BGH GR 1965, 489 - Kleenex -Google Scholar
  16. 16.
    RGZ 134, 342 - Benzinkampf -Google Scholar
  17. 17.
    Siehe dazu S. 120ff.Google Scholar
  18. 18.
    Vgl. S. 87.Google Scholar
  19. 19.
    Siehe S. 32.Google Scholar
  20. 20.
    BGH GR 1959, 31 - Feuerzeug -Google Scholar
  21. 21.
    RGZ 95, 340 - Wäscheversandgeschäft -Google Scholar
  22. 22.
    Vgl. S. 58.Google Scholar
  23. 23.
    BGH GR 1962, 45 - Betonzusatzmittel -23a BGH GR 1968, 645 - Pelzversand -Google Scholar
  24. 24.
    Siehe S. 20.Google Scholar
  25. 25.
    BGH GR 1963, 152 - Rotaprint -Google Scholar
  26. 26.
    BGH GR 1957, 37 - Uhrenrohwerk -Google Scholar
  27. 27.
    BGH GR 1968, 591 - Pulverbehälter-Google Scholar
  28. 28.
    BGH GR 1962, 144 - Buntstreifensatin I -28a BGH GR 1970, 250 - Hummel III -Google Scholar
  29. 29.
    OLG Hamburg BB 1972, 238 - Ausbauschale -Google Scholar
  30. 30.
    BGH GR 1969, 186 - Reprint -Google Scholar
  31. 31.
    BGH GR 1964, 621 - Klemmbausteine -Google Scholar
  32. 32.
    BGH WRP 1977, 484 - Einbauleuchten -Google Scholar
  33. 33.
    BGH GR 1960, 244 - Simili-Schmuck -Google Scholar
  34. 34.
    BGH GR 1966, 503 - Apfelmadonna -Google Scholar
  35. 35.
    BGH GR 1964, 31 - Petromax II -Google Scholar
  36. 36.
    BGH GR 1961, 40 - Wurftaubenpresse -Google Scholar
  37. 37.
    BGH GR 1958, 351 - Deutschlanddecke -Google Scholar
  38. 38.
    BGH GR 1955, 598 - Werbeidee -Google Scholar
  39. 39.
    LG Hamburg MDR 1968, 848 - Pack den Tiger -Google Scholar
  40. 40.
    BGH GR 1961, 244 - natürlich in Revue -Google Scholar
  41. 41.
    OLG Celle GR 1962, 528 - Neue Wirtschaftsbriefe -Google Scholar
  42. 42.
    BGH GR 1957, 219 - Westenberg -Google Scholar
  43. 43.
    Zu deren Zulässigkeit vgl. S. 128.Google Scholar
  44. 44.
    BGH GR 1964, 215 - Müchfahrer -Google Scholar
  45. 45.
    BGH GR 1970, 182 - Bierfahrer -Google Scholar
  46. 46.
    BGH GR 1961, 482 - Spritzgußmaschine -Google Scholar
  47. 47.
    BGH GR 1957, 23 - Bünder Glas -Google Scholar
  48. 48.
    Siehe dazu S. 53.Google Scholar
  49. 49.
    BGH GR 1959, 31 - Feuerzeug -Google Scholar
  50. 50.
    BGH GR 1968, 587 - Bierexport -Google Scholar
  51. 51.
    RG GR 1932, 463 - Angestelltenbestechung -Google Scholar
  52. 52.
    BGH GR 1958, 25 - Vorzimmer -Google Scholar
  53. 53.
    OLG Stuttgart BB 1974, 1265 - Goldpunkte -Google Scholar
  54. 54.
    Vgl. S. 36.Google Scholar
  55. 55.
    Siehe S. 133.Google Scholar
  56. 56.
    BGH GR 1977, 619 - Eintrittsgeld -Google Scholar
  57. 57.
    OLG Düsseldorf GR 1974, 161 - Regalmiete -Google Scholar
  58. 58.
    OLG Hamm BB 1977, 668 - Jubiläumswerbung -Google Scholar
  59. 59.
    OLG Saarbrücken BB 1977, 710- Preisauszeichnung-Google Scholar
  60. 60.
  61. 61.
    OLG Köln GR 1962, 102 - Fachhandel -Google Scholar
  62. 62.
    BGH GR 1968, 443 – 40% können Sie sparen -Google Scholar
  63. 63.
    BGH GR 1965, 96 20% unter dem empfohlenen Richtpreis -Google Scholar
  64. 64.
    BGH GR 1972, 553 - Statt Blumen Onko-Kaffee -Google Scholar
  65. 65.
    Siehe dazu S. 84Google Scholar
  66. 66.
    BGH GR 1961, 85 - Pfiffikus-Dose -Google Scholar
  67. 67.
    BGH GR 1969, 283 - Schornsteinauskleidung -Google Scholar
  68. 68.
    Siehe dazu S. 30.Google Scholar
  69. 69.
    Siehe dazu S. 39, 40.Google Scholar
  70. 70.
    BGH GR 1970, 422 - Tauchkühler -Google Scholar
  71. 71.
    OLG Köln GR 1962, 102 - Fachhandel -Google Scholar
  72. 72.
    BGH GR 1968, 443 – 40% können Sie sparen -Google Scholar
  73. 73.
    BGH GR 1975, 553 - Preisgarantie -Google Scholar
  74. 74.
    BGH GR 1976, 375 - Raziol -Google Scholar
  75. 75.
    BGH GR 1971, 159 - Motoryacht -Google Scholar
  76. 76.
    Vgl. S. 54.Google Scholar
  77. 77.
    Vgl. S. 30.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1980

Authors and Affiliations

  • Helmut Nees
  • Friedrich Beuth

There are no affiliations available

Personalised recommendations