Advertisement

Ordnungs- und Prozeßpolitik in der Marktwirtschaft

  • Hilmar Götz
Chapter

Zusammenfassung

Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, daß das marktwirtschaftliche System, wenn es sich selbst überlassen bleibt, u. U. zu Ergebnissen führt, die politisch und wirtschaftlich unbefriedigend sind. Es genügt nicht, sich auf die Gesetze des Marktes zu verlassen, um eine optimale Ordnung und Gestaltung der Wirtschaft sicherzustellen. Vielmehr ist eine aktive Beeinflussung des Wirtschaftsgeschehens notwendig, insbesondere durch den Staat. Im folgenden soll erörtert werden, welche Ziele dabei im einzelnen verfolgt werden, welche Eingriffsmöglichkeiten bestehen und wo die Grenzen der Einflußnahme liegen. Als Beispiel sei wiederum auf die Verhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland verwiesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1997

Authors and Affiliations

  • Hilmar Götz

There are no affiliations available

Personalised recommendations