Advertisement

Einleitung

  • Peter-Alexander Plein
Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Zunehmendes Umweltbewußtsein hat während der letzten beiden Dekaden nicht nur in westlichen Industrienationen zu einem wachsenden Druck auf Verursacher von Umweltschäden geführt. Aufgrund fester, flüssiger oder gasförmiger Agenzien, die im Verlauf von Produktions- und Konsumprozessen (i. w. S.) freigesetzt werden und z. T. nicht nachzuvollziehende oder nicht prognostizierbare Sekundärreaktionen hervorrufen, wird eine Veränderung natürlicher Lebensgrundlagen bewirkt. Da diesbezüglich nicht immer, zumal unter dem Gesichtspunkt allseitig vorgenommener Kostenreduktionen, von verantwortungsvollem einzelwirtschaftlichem Handeln auszugehen ist, müssen von staatlicher Seite entweder ex ante Rahmenbedingungen zur Erhaltung des natürlichen Gleichgewichts gesetzt bzw. bei gestörtem Gleichgewicht ex post die Voraussetzungen für eine Rückführung geschaffen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Peter-Alexander Plein

There are no affiliations available

Personalised recommendations