Advertisement

Devisenoptionen

  • Dieter Wermuth
  • Walter Ochynski

Zusammenfassung

Ein Finanzmanager, der zu einem künftigen Zeitpunkt eine Dollarrechnung zu begleichen hat und den D-Mark-Gegenwert dieser Verbindlichkeit schon heute festschreiben möchte, kann entweder Dollars per Termin kaufen, oder ein Devisenoptionsgeschäft abschließen. Damit erhält er das Recht, hat aber nicht die Pflicht, Dollars zu einem festgesetzten Preis, dem sogenannten Strike Price, zu kaufen; dafür muß er bei Abschluß des Vertrages eine Art Versicherungsprämie bezahlen, deren Höhe sich danach richtet, wie lange die Option läuft, welche Wechselkursausschläge für die jeweilige Währung typisch sind, mit welchen Schwankungen am Markt gerechnet wird und wie hoch der Preis, zu dem ausgeübt wird, in Relation zum Kassakurs ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 16.
    Vgl. Mario A. Corti, unveröff. Manuskript, Schweizerische Nationalbank, Zürich, September 1982.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Dieter Wermuth
  • Walter Ochynski

There are no affiliations available

Personalised recommendations