Advertisement

Beibehaltung einer offenen Position

  • Dieter Wermuth
  • Walter Ochynski

Zusammenfassung

In unseren bisherigen Ausführungen sind wir davon ausgegangen, daß der Finanzmanager kein Wechselkursrisiko eingehen will. Es kommt jedoch oft vor, daß er eine bestimmte Entwicklung der Wechselkurse erwartet und daraus einen spekulativen Nutzen ziehen möchte. Wenn in einer Risikoposition mehr kontrahierte Fremdwährungseingänge als Fremdwährungsausgänge enthalten sind, sprechen wir von einer Fremdwährungs-Plusposition (auch lange, long, Hausseposition genannt). Der Finanzmanager, der eine Plusposition in einer Währung hält, erwartet, daß der Wechselkurs dieser Währung steigt. Umgekehrt sprechen wir von einer Fremdwährungs-Minusposition (auch kurze, short, Baisseposition genannt), wenn in einer Risikoposition mehr kontrahierte Fremdwährungsausgänge als Fremdwährungseingänge enthalten sind. Erwartet wird dann offensichtlich, daß der Wechselkurs dieser Währung sinkt.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Dieter Wermuth
  • Walter Ochynski

There are no affiliations available

Personalised recommendations