Advertisement

Cross Currency Funding

  • Dieter Wermuth
  • Walter Ochynski

Zusammenfassung

Nehmen wir jetzt an, daß die Cash-flow-Analyse einem Unternehmen zeigt, daß es für die nächsten sechs Monate einen Überschuß an flüssigen Mitteln haben wird. Es ist Aufgabe des Finanzmanagers, diese Mittel bestens anzulegen. Er kann sie in D-Mark oder kursgesichert in einer Fremdwährung anlegen. Weist die Fremdwährung einen höheren Zinssatz als die D-Mark aus, dann wird diese Währung am Terminmarkt mit Abschlag gehandelt, und die Fremdwährungsanlage ist mit Swapkosten verbunden. Sie wird dann vorteilhaft, wenn der Fremdwährungszinssatz minus Swapkosten über dem DM-Zinssatz liegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Dieter Wermuth
  • Walter Ochynski

There are no affiliations available

Personalised recommendations