Advertisement

Theorie der stochastischen Prozesse

  • Walter S. A. Schwaiger
Chapter
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Auf organisierten Aktienmärkten (Börsen) werden täglich durch das Zusammenspiel von Angebot an und Nachfrage nach Aktien deren Preise (Kurse) bestimmt. Sie stellen die direkt beobachtbare Ausprägung der Zufallsvariable ‘Aktienpreis‘, P, dar. Unter Heranziehung verschiedener Berechnungsformeln kann aus dieser stochastischen Variable eine neue, die ‘Rendite’, R, der Aktie berechnet werden: R = f(P), d.h. R ist eine Funktion von P. Für kurze Zeitintervalle wird die Rendite i.a. als die absolute bzw. die relative Veränderung des Preises definiert. Aktien werfen aber, so wie viele andere Wertpapiere auch, in bestimmten Zeitabschnitten Zahlungen (Dividenden) ab. Diese fließen dem Titeleigentümer zu und erhöhen dessen Vermögen. Da die Aktienkurse bis zur Dividendenzahlung cum dividende notieren, erfahren sie am Dividendenstichtag durch die rationalen Kalküle der Investoren ceteris paribus eine Preiskorrektur. Aus diesem Grunde muß die Dividende bei der Renditenberechnung berücksichtigt werden. Für die nachfolgenden Überlegungen sei aber unterstellt, daß es im Betrachtungszeitraum entweder zu keinen Dividendenausschüttungen kommt oder der Dividendenabschlag bei den Preisen berücksichtigt wird, sodaß nur die Preisentwicklung für die Renditenberechnung herangezogen werden muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Walter S. A. Schwaiger

There are no affiliations available

Personalised recommendations