Advertisement

Das Sozialprofil der Hanauer Turnerwehr 1849

  • Harald Rohlinger
Part of the Scriften des Zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin book series (SZFB, volume 44)

Zusammenfassung

Am 28. April 1849 hatte in der Frankfurter Nationalversammlung ein Verfassungsentwurf, gültig für das Gebiet der deutschen Länder ohne Österreich, die letzte parlamentarische Hürde überwunden. Genau einen Monat später war das Schicksal des Hauptwerkes der Nationalversammlung bereits besiegelt. Die Ablehnung der Verfassung durch Preußen an der Spitze brachte noch einmal die Revolutionäre auf die Barrikaden. In vielen Orten versuchten sie, die Annahme doch noch mit den Mitteln des bewaffneten Kampfes durchzusetzen, schwerpunktmäßig in Sachsen, dem Rheinland, der Pfalz und zeitlich zuletzt in Baden, wo die Kämpfe besonders heftig waren und wo sich die stärksten Kontingente von Widersachern entgegenstanden. Hier kam auch, als Freikorps, die Hanauer Turnerwehr zum Einsatz, deren soziale Zusammensetzung im Mittelpunkt dieses Aufsatzes steht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1984

Authors and Affiliations

  • Harald Rohlinger

There are no affiliations available

Personalised recommendations