Advertisement

Der Staatsapparat

  • Gero Neugebauer
Chapter

Zusammenfassung

Die in der marxistisch-leninistischen Staatslehre konzipierte These von der einheitlichen Staatsgewalt manifestiert sich in einer entsprechenden Organisation der Staatsmacht. Die Grundlage des staatlichen Systems in der DDR sind die Volksvertretungen, die die staatliche Macht ausüben. Dies geschieht faktisch durch die Räte, die die vollziehend-verfügenden Organe der Volksvertretungen sind. Sie existieren, beginnend beim Ministerrat über die Bezirks-, Kreis-, Stadträte und Räte der Stadtbezirke bis zu den Gemeinderäten auf allen Ebenen der territorialen Struktur der DDR. Die Räte wiederum verfügen über den Staatsapparat, d.h. die Ministerien, Fachabteilungen usw. Zu den staatlichen Organen gehören weiterhin die Polizei, die Armee und die Staatssicherheit, die Rechtspflege, der Leitungsapparat der Volkswirtschaft (die den zentralen Staatsorganen bzw. den Räten der Bezirke unterstellt sind) sowie die Leiter volkseigener Betriebe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Opladen 1979

Authors and Affiliations

  • Gero Neugebauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations