Advertisement

Meßfehler, wahrer Wert und das Realismusproblem

  • Hubert Schleichert
Part of the Wissenschaftstheorie Wissenschaft und Philosophie book series (WWP, volume 10)

Zusammenfassung

Bekanntlich sind wir im praktischen Leben alle (mehr oder weniger naive) Realisten. Und wenn wir etwas messen, dann wirkt sich das ungefähr wie folgt aus: Wir glauben, ganz als naive Realisten, daß es einen wahren Wert W gibt, den die Meßgröße „in Wirklichkeit“ hat. Aber unsere Meßgeräte liefern uns Ergebnisse, die man mit dem wahren Wert W besser nicht ohne weiteres identifiziert. Die Meßwerte sind „ungenau“, „gestört“, „fehlerbehaftet“. Der Begriff des Fehlers setzt den Begriff des Fehlerfreien voraus, wenn er sinnvoll gebraucht werden soll; oder es wird eine neuartige Definition für den Fehler-Begriff gegeben, die denselben als Abkürzung für einen relativ komplexen Tatbestand erkennen läßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1975

Authors and Affiliations

  • Hubert Schleichert
    • 1
  1. 1.Universität KonstanzDeutschland

Personalised recommendations