Advertisement

Untersuchungsziele und Fragestellungen

  • Uwe Thaysen
Chapter
  • 49 Downloads
Part of the Universitätstaschenbücher book series (2809, volume 575)

Zusammenfassung

Über die Bedeutung des Bundestages im politischen System der Bundesrepublik gibt es im Zusammenhang unterschiedlicher Theorien über die dominierenden Institutionen und Kräfte dieses Landes unterschiedliche Aussagen: Einige Autoren vertreten die Auffassung, die Bundesrepublik sei ein Parteienstaat 1. Andere gehen davon aus, daß es nicht Parteien, sondern Verbände sind, die die Institutionen der Bundesrepublik „beherrschen“; entsprechend kennzeichnen sie die Bundesrepublik als einen Verbändestaat 2. Wieder andere Autoren meinen, daß die Entwicklung zum modernen Leistungsstaat mit seiner „Eingriffsverwaltung“ den Einfluß insbesondere der Ministerialbürokratie zum dominierenden Faktor der Macht hat anwachsen lassen; sie bezeichnen die Bundesrepublik deshalb als einen bürokratischen Verwaltungsstaat 3.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bagehot, Walter. The English Constitution. Collins-Fontana Ed. London 1963.Google Scholar
  2. von Beyme, Klaus. Interessengruppen in der Demokratie. München 1969.Google Scholar
  3. Blank, Hans-Joachim, und Joachim Hirsch. Zum Verhältnis von Parlament und Verwaltung im Gesetzgebungsprozeß. In: G. Schäfer und C. Nedelmann. Der CDU-Staat. München 1967. S. 80–100.Google Scholar
  4. Blondel, Jean. Legislative Behavior: Some Steps towards a Cross-National Measurement. In: Government and Opposition. Bd. 5, Nr. 1. Winter 1969–1970.Google Scholar
  5. Ellwein, Thomas, und Axel Görlitz. Parlament und Verwaltung, Teil 1: Gesetzgebung und Kontrolle. Stuttgart u.a. 1967.Google Scholar
  6. Friauf, Karl Heinrich. Öffentlicher Haushalt und Wirtschaft. In: WDSt. H. 27. Berlin 1969.Google Scholar
  7. Institut für Gesellschaftswissenschaften beim Zentralkomitee der SED (Hrsg.). Der Imperialismus der BRD. Frankfurt/M. 1972.Google Scholar
  8. Kaack, Heino. Geschichte und Struktur des Deutschen Parteiensystems. Opladen 1971.CrossRefGoogle Scholar
  9. Leibholz, Gerhard. Parteienstaat und repräsentative Demokratie. In: DVB1 H. 1. Januar 1951. S. 1–8.Google Scholar
  10. Loewenberg, Gerhard. Parliament in German Political System. Itaka/New York 1967. Die deutsche Ausgabe: Parlamentarismus im politischen System der Bundesrepublik Deutschland. Tübingen 1969.Google Scholar
  11. Loewenberg, Gerhard. The Influence of Parliamentary Behavior on Regime Stability: Some Conceptual Clarifications. In: Comparative Politics. Januar 1971. S. 177–200.Google Scholar
  12. Massing, Otwin. Parteien und Verbände als Faktoren des politischen Prozesses. In: Kress, Gisela und Dieter Senghaas (Hrsg.): Politikwissenschaft. Frankfurt a.M. 1969. S. 277–315.Google Scholar
  13. Patterson, Samuel C. und John C. Wahlke. Trends and Prospects in Legislative Behavior Research. In: S. C. Patterson und J. C. Wahlke (ed.). Comparative Legislative Behavior: Frontiers of Research. New York/London 1972.Google Scholar
  14. Rausch, Heinz. Parlament in der Krise? In: NPL. (1971) H. 1. S. 471–484.Google Scholar
  15. Schäfer, Friedrich. Wie ist der Einfluß der Verbände auf die Tätigkeit des Gesetzgebers zu beurteilen? In: Die Stellung der Verbände im demokratischen Rechtsstaat. Düsseldorf 1968. S. 45–60.Google Scholar
  16. Steffani, Winfried. Amerikanischer Kongreß und Deutscher Bundestag — Ein Veigleich. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament. B 43/65 vom 27. 10. 1965. S. 12–24.Google Scholar
  17. Stolz, Otto. Umstrittene Wirtschaftsdemokratie. Gegen ein Parlament der Verbände. In: Die politische Meinung. 7. Jg. (1962). H. 69. S. 43–51.Google Scholar
  18. Sultan, Herbert und Wolfgang Abendroth. Bürokratischer Verwaltungsstaat und soziale Demokratie. Hannover 1955.Google Scholar
  19. Thaysen Uwe. Parlamentsreform in Theorie und Praxis. Opladen 1972.Google Scholar
  20. Thaysen Uwe. Stichwort „Parlamentarismus“. In: Wörterbuch zur politischen Ökonomie. Hrsg. von Gert von Eynern. Opladen 1973. S. 260–265.Google Scholar
  21. Vamin, Heinz Josef. Das Parlament im Parteienstaat. In: PVS. 5. Jg. (1964). H. 3. S. 339–348.Google Scholar
  22. Vamin, Heinz Josef. Interessenverbände in der Bundesrepublik. Köln 1973.Google Scholar
  23. Weber, Max. Gesammelte Politische Schriften. 3. erneut vermehrte Auflage. Hrsg. von Johannes Winkelmann. Tübingen 1971.Google Scholar

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Opladen 1975

Authors and Affiliations

  • Uwe Thaysen

There are no affiliations available

Personalised recommendations