Advertisement

Paris pp 104-105 | Cite as

Villa für M. und S. Stein und G. de Monzie 1926–1928

  • Le Corbusier
  • Pierre Jeanneret

Zusammenfassung

Die Beziehungen zwischen der Architektur und der Landschaft aus den ersten Skizzen, die noch eine sehr große Ähnlichkeit mit der freien Gestaltung der Villa La Roche-Jeanneret aufweisen, werden bei der endgültigen Ausführung zugunsten der Wiederaufnahme einiger Regeln des Entwurfs sublimiert: Die konstruktiven Achsen folgen dem Rhythmus 2-1-2-1-2; an der Hauptfassade, deren Komposition durch Diagonalen bestimmt wird, folgt die Höhe der Wandstreifen zwischen den Fensterbändern dem Verhältnis 1:2:4; auf der Rückseite ist der Boden am Treppenfuß so angehoben, daß die geometrische Projektion der Geländerdiagonale, die parallel zur Diagonale der Hauptfassade verläuft, auf eine der konstruktiven Achsen des Grundrisses trifft. Länge und Breite des Dachgartens schließlich sind nach dem Goldenen Schnitt berechnet.

17 rue du Professeur Victor Pauchet, Garches (heute Gemeinde Vaucresson)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Le Corbusier
  • Pierre Jeanneret

There are no affiliations available

Personalised recommendations