Advertisement

Paris pp 98-101 | Cite as

Rathaus 1926–1934

  • Tony Garnier
  • Jacques Debat-Ponsan

Zusammenfassung

Die Entscheidung für Garnier geht möglicherweise auf das Jahr 1926 zurück, als er in Paris auf dem Höhepunkt seines Erfolges war und auf die Unterstützung des Bürgermeisters von Boulogne-Billancourt, André Morizet, einem begeisterten Leser von Une Cité Industrielle, zählen konnte. Morizets Schwager, Jacques Debat-Ponsan, übernahm im Dezember 1931 die Bauleitung. Einen Eingriff seinerseits bei der Gestaltung von Details kann man nicht ausschließen. Es gibt 13 Entwürfe für das Rathaus, das als letztes Lebenszeichen von Garniers Strukturalismus angesehen werden kann. Drei davon sind reine Vorstudien, die Garnier mit Morizet und einigen künstlerischen Beratern diskutierte. Morizets Äußerungen dazu legen den Gedanken nahe, er selbst habe die — dem Rathaus von Schaerbeek bei Brüssel, das er im Jahre 1922 besucht hatte, abgeschaute — Idee der Halle vorgeschlagen: Galerien auf den einzelnen Stockwerken, von denen aus die Büroräume zugänglich sind. Der Turm von beachtlichen Dimensionen über dem Eingang wurde nicht realisiert. Hier war eine außergewöhnliche Affinität zu Auguste Perrets Entwurf für die Kirche Sainte Jeanne d’Arc (1926) erkennbar.

20 avenue André Morizet, Boulogne-Billancourt

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Tony Garnier
  • Jacques Debat-Ponsan

There are no affiliations available

Personalised recommendations