Advertisement

Humanistische Psychologie

  • Wolfgang Hinte
Part of the Studienbücher zur Sozialwissenschaft book series (STBS, volume 41)

Zusammenfassung

Im Jahre 1962 taf sich in den USA eine Gruppe engagierter Psychologen, die schon seit geraumer Zeit über neue Ansätze zu Fragen der menschlichen Existenz und über Techniken psychologischer Intervention diskutierten. Unter Vorsitz von A. Maslow gründeten sie damals die “Association for Humanistic Psychology“ (AHP). Beeinflußt von den Gedanken der existentialistischen Philisophie Husserls, Kierkegaards und Sartres entwickelten insbesondere Maslow, Rogers und Ch. Bühler die Grundgedanken dieser neuen Richtung, die sich inzwischen als „Dritte Kraft“ neben der Psychoanalyse und dem Behaviorismus als eigenständige Richtung innerhalb der psychologischen Forschung etabliert hat und derzeit wesentliche Impulse für die Praxis einiger psychotherapeutischer Verfahren gibt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1980

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Hinte

There are no affiliations available

Personalised recommendations