Advertisement

Kartentricks Teil I

  • Martin Gardner
Chapter
  • 123 Downloads

Zusammenfassung

Spielkarten haben fünf grundlegende Eigenschaften, die man beim Erfinden mathematischer Kartentricks ausnützen kann:
  1. 1.

    Man kann sie, ohne ihren speziellen Wert zu beachten, so wie Kieselsteine, Zündhölzer oder Papierstreifen als Zähleinheiten verwenden.

     
  2. 2.

    Ihre Bilder haben die Zahlenwerte von eins bis dreizehn (wenn man den Buben, die Dame und den König jeweils für 11, 12 und 13 nimmt).

     
  3. 3.

    Man kann sie in vier Farben oder auch in schwarze und rote Karten einteilen.

     
  4. 4.

    Jede Karte hat eine Vorder- und eine Rückseite.

     
  5. 5.

    Auf Grund ihrer Handlichkeit und weil alle gleich groß sind, kann man sie leicht zu verschiedenen Arten von Reihen und Mengen anordnen und umgekehrt diese Anordnung durch Mischen schnell verändern.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1981

Authors and Affiliations

  • Martin Gardner
    • 1
  1. 1.Braunschweig, WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations