Advertisement

Innovative Technologien für das Kundenrating: Integration von wissensbasierten Systemen und menschlicher Urteilsfähigkeit

  • Michael F. Wolf

Zusammenfassung

Schlüsselfaktoren für den wirtschaftlichen Erfolg des Kreditgeschäftes sind einerseits die Vermeidung von Fehlurteilen und andererseits die Minimierung des zur Beurteilung benötigten Aufwandes. Die Bonitätsbeurteilung aufgrund der Jahresabschlüsse spielt bei der Kreditvergabe eine zentrale Rolle. Mit CUBUS wurde ein wissensbasiertes System entwickelt, das sehr schnell einen globalen Eindruck über die Stärken und Schwächen eines Jahresabschlusses bietet. Zusätzlich wird jede einzelne Position des Jahresabschlusses detailliert bewertet. Der Einsatz von CUBUS ermöglicht verbesserte Entscheidungsqualität, Verbesserung des Beurteilungs-know-hows bei den Benutzern, verbesserte Kommunikation zwischen allen Beteiligten und schließlich die produktive Verbreitung und automatische Anwendung generell akzeptierter Bewertungsgrundsätze. Das System ermöglicht effiziente und flexible Mensch — Computer — Kooperation. Es hat die Rolle eines intelligenten Assistenten und bietet folgende Funktionalitäten: automatisch erstellte Bewertungen, aktive Beratung und reaktive Assistenz- bzw. Erklärungsmodalität sowie interaktives Problemlösen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bylander, T.; Chandrasekaren, B. (1987). Generic tasks for knowledgebased reasoning: the ‘right’ level of abstraction for knowledge acquisition. International Journal of Man-Machine Studies, 26, 231–243.CrossRefGoogle Scholar
  2. Keen, P.G.W. (1987). Decision support systems: The next decade. Decision Support Systems, 3, 253–265.CrossRefGoogle Scholar
  3. Niva, K. (1986). A knowledge-based human-computer cooperative system for illstructured management domains. Transactions on Systems, Man and Cybernetics, SMC-16(3). 335-342.Google Scholar
  4. Sage, A.P.; Rouse, W.B. (1986). Aiding the human decision maker through the knowledge based sciences. IEEE Transactions on Systems, Man and Cybernetics, SMC16(4), 511-521.Google Scholar
  5. Spirgi, S.; Wenger, D. (1991). Modeling in EMA. In Proceedings of the 7th AAAI Knowledge Acquisition for Knowledge-Based Systems Workshop, KAW’92 (pp 132-149), Banff.Google Scholar
  6. Woods, D.D. (1986). Paradigms for intelligent decision support. In E. Hollnagel, G. Mancini & D.D. Woods (Eds.), Intelligent decision support in process environments (pp. 153–174). Berlin: Springer.Google Scholar
  7. Wolf, M.F.; Wenger, D.; Kirchmayr K. (1991). Cubus — An assistant for fundamental corporate Analysis. In R. Smith & R. Scott (Eds.), Innovative applications of artificial intelligence — 3 (pp. 271–288). Burgess Drive: AAAI Press.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Michael F. Wolf

There are no affiliations available

Personalised recommendations