Advertisement

Diskussionsbeitrag

  • Richard Löwenthal
Part of the Uni-Taschenbücher book series (UT23, volume 189)

Zusammenfassung

Ich gehöre nicht zu den Veranstaltern und habe mich bisher nicht mit vergleichender Krisenforschung in dem hier gemeinten Sinn beschäftigt. Wohl aber kenne ich die Probleme der Revolutionstheorie, und wenn ich die Referate von Herrn Jänicke und Herrn Rittberger richtig verstehe, so ist das Thema Ihrer Krisenforschung eine weitere Klasse von Phänomenen, von denen Revolutionen ein Spezialfall sind. Es scheint mir in der Tat, daß es den Veranstaltern dieser Konferenz keineswegs darum geht, im Interesse der bestehenden Ordnung Krisen zu ≫managen≪, um revolutionäre Veränderungen zu verhindern. Ihre Fragestellung geht im Gegenteil offenkundig von der Tatsache aus, daß bisher in keinem einzigen Industrieland Revolutionen stattgefunden haben, wenn man die nationalsozialistische ≫Revolution≪ in Deutschland ausnimmt. Sie suchen offenbar nach Wegen, um die Krisen, die in solchen Gesellschaften auftreten, auch dann für tiefgehende gesellschaftliche Veränderungen fruchtbar zu machen, wenn sie nicht zu siegreichen Revolutionen führen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag Opladen 1973

Authors and Affiliations

  • Richard Löwenthal
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations