Advertisement

Befreiungsbewegungen

  • Franz Ansprenger

Zusammenfassung

Begriffsbestimmung — In der internationalen Politik der Gegenwart bezeichnen sich in der Regel solche Organisationen als Befreiungsbewegungen, die staatliche Unabhängigkeit eines kolonisierten oder anderweitig unter Fremdherrschaft stehenden Volkes anstreben. Dieses Ziel kann mit gewaltfreien Mitteln — verfassungskonforme Tätigkeit als politische Partei, Demonstrationen, Einflußnahme auf die öffentliche Meinung im kolonialen „Mutterland“, Verhandlungen — oder durch bewaffneten Kampf angestrebt werden. Da eine Befreiungsbewegung häufig auch die gesellschaftliche und wirtschaftliche Struktur in dem betreffenden Land gründlich verändern will und muß, um ihr nationales Ziel zu erreichen, ist die begriffliche Abgrenzung von revolutionären Bewegungen schwierig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ansprenger, Franz: Die Befreiungspolitik der OAU 1963 bis 1975, München/ Mainz 1975.Google Scholar
  2. Cabrai, Amilcar: Die Revolution der Verdammten, Berlin 1974.Google Scholar
  3. Gibson, Richard: African Liberation Movements, London etc. 1972.Google Scholar
  4. Harkabi, Yehoshafat: Israel und Palästina, Stuttgart 1974.Google Scholar
  5. Quant, William B. et al: The Politics of Palästinian Nationalism, Berkeley etc. 1973.Google Scholar
  6. Pierson-Mathy, Paulette: Les Luttes de Lib ération en Afrique Australe au Regard du Droit International, in: Cahiers du Libre Examen 1972.Google Scholar
  7. Scharffenorth, Gerta; Huber, Wolfgang (Hrsg.): Bibliographie in: Neue Bibliographie zur Friedensforschung, Stuttgart/München 1973.Google Scholar
  8. Tomuschat, Christian: Die Befreiungsbewegungen in den Vereinten Nationen, in: VN 1974 S. 65,110.Google Scholar
  9. Dieser Artikel ist die überarbeitete Fassung eines Beitrages vom selben Verfasser im Handbuch Vereinte Nationen (Hrsg. Wolfrum u.a) München 1977. Die Drucklegung erfolgte mit freundlicher Genehmigung des Verlags Dokumentation, München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Franz Ansprenger

There are no affiliations available

Personalised recommendations