Advertisement

Kultur und internationale Politik

  • Wolfram Kuschke
Chapter

Zusammenfassung

Zur Klärung des Begriffs Kultur — wird häufig das Begriffspaar Kultur-Zivilisation nebeneinandergestellt. So wird Kultur als „Summe der Bestrebungen einer Gemeinschaft, die Grundbedürfnisse der menschlichen Natur nach Nahrung, Kleidung, Obdach, Schutz, Fürsorge und Zusammenhalt unter Meisterung der natürlichen Umwelt zu befriedigen und untereinander auszugleichen“ oder aber als die „Bestrebungen nach Veredelung, Verfeinerung und Formung (Kultivierung) der menschlichen Persönlichkeit“ charakterisiert. Im erstgenannten Sinne würde die Definition korrespondieren mit einem Zivilisationsbegriff, der Zweckmäßigkeit oder „technischen Komfort für den alltäglichen Bedarf“ beinhaltet, während die engergefaßte Definition den Bereich der traditionellen „schönen Künste“ umfaßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold, Hans: Kulturexport als Politik? Aspekte auswärtiger Kulturpolitik, Tübingen u.a. 1976.Google Scholar
  2. Bericht der Enquête-Kommission Auswärtige Kulturpolitik des Deutschen Bundestages, Drucksache 7/4121 vom 7.10.75.Google Scholar
  3. Emge, Richard M.: Auswärtige Kulturpolitik, Berlin 1967.Google Scholar
  4. Martin, Berthold (Hrsg.): Auswärtige Kulturbeziehungen, Neuwied u.a. 1964–1967, Band 1–4.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Wolfram Kuschke

There are no affiliations available

Personalised recommendations