Advertisement

KSZE (Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa)

  • Gerhard Wettig

Zusammenfassung

In den gegenwärtigen Ost-West-Beziehungen ist das Einvernehmen, das die Staaten Europas (außer Albanien) und Nordamerikas auf der KSZE erzielt haben, zu einem wichtigen Faktor geworden. Soweit die unterschiedlichen, oft gegensätzlichen Auffassungen dies zuließen, sind Kriterien formuliert worden, an denen sich die Bereitschaft der Beteiligten zu einer Einschränkung der bestehenden Spannungen und zu einer Pflege des friedlichen Zusammenwirkens seither messen läßt. Auf der Überprüfungskonferenz in Belgrad, die am 15. Juni 1977 begann, wurde eine erste Bilanz gezogen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. KSZE. Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in Beiträgen und Dokumenten aus dem „Europa-Archiv“, hrsg. von H. Volle und W. Wagner, Bonn 1976.Google Scholar
  2. Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. KSZE-Dokumentation, hrsg. vom Presse-und Informationsamt der Bundesregierung, Bonn 1975.Google Scholar
  3. Wettig, G.: Frieden und Sicherheit in Europa, Stuttgart 1975.Google Scholar
  4. Woyke, W.; Nieder, K.; Görtemaker, M.: Sicherheit für Europa? Opladen 1974.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Gerhard Wettig

There are no affiliations available

Personalised recommendations