Advertisement

Krieg und Frieden

  • Wichard Woyke

Zusammenfassung

„In der ‚Moskauer Zeitung ‘war 1894 zu erfahren: ‚In insgesamt 3358 Jahren, vom Jahr 1496 vor unserer Zeitrechnung bis... 1861, hat es 227 Friedensjahre gegeben und 3130 Kriegsjahre. Das ist 1 Jahr Friede auf 13 Jahre Krieg. Im gleichen Jahr war aus der ‚Revue de Deux Mondes ‘zu vernehmen: ‚Vom Jahr 1500 v. Chr. bis ... 1860 sind mehr als 8000 Friedensverträge geschlossen worden, die alle ewig gültig sein sollten: Die durchschnittliche Dauer war 2 Jahre ‘“ (Haas). Dieses Zitat zeigt, daß die Geschichte der internationalen Beziehungen durch das Wechselspiel von → Krieg und Frieden gekennzeichnet wird. Lange Zeit sah man in Krieg und Frieden einen absoluten, empirisch feststellbaren Gegensatz, sozusagen naturgegebene Grundkategorien sozialen und politischen Verhaltens. Dieser Gegensatz galt als so eindeutig, daß Friede schlechthin als erstrebenswertes und Krieg als ein kollektiv abzulehnendes Gut anzusehen war. Inzwischen ist es nicht zuletzt aufgrund des Gleichgewichts des Schreckens (→ intern. Sicherheit/Militärstrategie) schwierig, das Begriffspaar Krieg und Frieden eindeutig aufzulösen. Waren früher Kriegserklärungen und Friedensverträge noch die formalen Kriterien zur Abgrenzung dieses Begriffspaars, so zeigt spätestens das Ende des 2. Weltkriegs die Veränderungen im Verhältnis von Krieg und Frieden. Unter Krieg verstand man früher einen mit militärischen Mitteln ausgetragenen Konflikt, während sich Frieden durch das Fehlen einer solchen gewaltsamen Auseinandersetzung auszeichnete.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bertram, Christoph: Sicherheit in einer sich wandelnden Welt, in: Schwarz, Klaus-Dieter: Sicherheitspolitik — Analysen zur politischen und militärischen Sicherheit, Bad Honnef 21977.Google Scholar
  2. Haas, Leonard: Kritische Zwischenbilanz über Europa, in: Schweizer Rundschau Nr. 5/1975.Google Scholar
  3. Kaiser, Karl; Kreis, Markus (Hrsg.): Sicherheitspolitik vor neuen Aufgaben, Frankfurt/M 1977.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Wichard Woyke

There are no affiliations available

Personalised recommendations