Advertisement

Zusammenfassung

Seit dem 19. Jh. als Auseinandersetzung zwischen „asiatischer“ und westlicher Zivilisation oft vorausgesagt und seit der russischen Oktoberrevolution vielfach als Ringen zwischen liberalkapitalistischem und staatssozialistischem System erwartet, hat der Konflikt zwischen den beiden aus dem 2. Weltkrieg hervorgegangenen Weltmächten USA und UdSSR das internationale System der Nachkriegszeit fundamental geprägt; bis heute und in absehbarer Zukunft bildet der Antagonismus der beiden Weltmächte und der aus ihrer Auseinandersetzung hervorgegangenen Machtblöcke ein Grunddatum internationaler Politik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Feis, Herbert: From Trust to Terror, The Onset of the Cold War 1945–1950, New York 1970.Google Scholar
  2. Halle, Louis J.: Der Kalte Krieg, Ursachen — Verlauf — Abschluß, Frankfurt/M. 1969.Google Scholar
  3. Kolko, Joyce u. Gabriel: The Limits of Power, The World and United States Foreign Policy 1945–1954, New York 1972.Google Scholar
  4. Nolte, Ernst: Deutschland und der Kalte Krieg, München-Zürich 1974.Google Scholar
  5. Ulam, Adam B.: The Rivals, America and Russia Since World War II, New York 1971.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Wilfried Loth

There are no affiliations available

Personalised recommendations