Advertisement

Jugend und Politik

  • Bernhard Claußen

Zusammenfassung

Die Bestimmung des Verhältnisses von Jugend und Politik sowie alle darauf konzen trierten sozialwissenschaftlichen Forschungsbemühungen stehen vor dem grundsätzlichen Dilemma einer präzisen Begriffsbestimmung und Bezeichnung des Betrachtungsgegenstands.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allerbeck, K.R./Hoag, W.J.: Jugend ohne Zukunft? Einstellungen, Umwelt, Lebensperspektiven. München/Zürich 31986Google Scholar
  2. Arzberger, K.: Ausdifferenzierung des Staates und Differenzierungsprozesse im politischen System heute. In: Hondrich, K.O. (Hrsg.): Soziale Differenzierung. Langzeitanalysen zum Wandel von Politik, Arbeit und Familie. Frankfurt a.M./New York 1982, S. 72 –128Google Scholar
  3. Asmus, J.-J.: Politische Lernprozesse bei Kindern und Jugendlichen. Eine sozialisationstheoretische Begründung. Frankfurt a.M./New York 1983Google Scholar
  4. Baethge, M. u.a.: Jugend und Krise -Krise aktueller Jugendforschung? Frankfurt a.M./New York 1983Google Scholar
  5. Behr, W.: Jugendkrise und Jugendprotest. Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1982Google Scholar
  6. Böhr, C./Busch, E.: Politischer Protest und parlamentarische Bewältigung. Zu den Beratungen und Ergebnissen der Enquete-Kommission ,Jugendprotest im demokratischen Staat’. Baden-Baden 1984Google Scholar
  7. Brusten, M./Malinowski, P. (Hrsg.): Jugend -Ein soziales Problem? Theoretische Positionen, empirische Forschungen und kritische Analysen zu einer immer dringlicheren gesellschaftpolitischen Frage. Opladen 1983Google Scholar
  8. Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.): Politische Bildung mit Jugendlichen. Bonn 1983(a)Google Scholar
  9. Bundeszentrale fiir politische Bildung (Hrsg.): Jugendprotest im demokratischen Staat. Bericht und Arbeitsmaterialien der Enquetekommission des Deutschen Bundestages. Bonn 1983(b)Google Scholar
  10. Claußen, B.: Psycho-politische Aspekte des Jugendalters: Adoleszenzkrise und Identitätssuche. In: msmund 1982b, S. 28 –51Google Scholar
  11. Claußen, B.: Entwicklungen der politischen Sozialisation. Erforschung und Bedeutung für die Politische Bildung. In: aus politik und Zeitgeschichte 33 (1984), H. 35/36, S. 29 –42(a)Google Scholar
  12. Claußen, B.: Konsequenzen des Jugendprotests für die Didaktik des sozialwissenschaftlichen Unterrichts. In: Sozialwissenschaftliche Informationen für Unterricht und Studium 13 (1984), H. 3, S. 47 -53(b)Google Scholar
  13. Claußen, B.: Hiriführung der Jugend zu politischer Verantwortung und politischem Engagement -ein Veπnittlungsproblem im demokratischen Staat. In: Franke 1985, S. 247 –259Google Scholar
  14. Claußen, B./Wasmund, K. (Hrsg.): Handbuch der politischen Sozialisation. Braunschweig 1982Google Scholar
  15. Döbert, R. u.a. (Hrsg.): Entwicklung des Ich. Königstein 21980Google Scholar
  16. Dörre, K.: Die neuen Unberechenbaren. Wertewandel und neue Vergesellschaftungsformen der Jugend. In: Demokratische Erziehung 13 (1987), H. 1, S. 5 –10Google Scholar
  17. Does, K.-J.: Die Instabilität politischer Einstellungen Jugendlicher. Ein Problem politischer Sozialisation und politischer Sozialisationsforschung. Freiburg (Diss.) 1977Google Scholar
  18. Dowe, D.: Jugendprotest und Generationenkonflikt in Europa im 20. Jahrhundert. Deutschland, England, Frankreich und Italien im Vergleich. Bonn 1986Google Scholar
  19. Essig, P./Matzen, J.: Außerschulische politische Jugendbildung im gesellschaftlichen Wandlungsprozeß. Theoretische und praktische Aspekte der Entwicklung einer emanzipatorischen Perspektive. Frankfurt/M. 1986Google Scholar
  20. Fend, H./Prester, H.G.: Jugend in den 70er und 80er Jahren: Wertwandel, Bewußtseinswandel und potentielle Arbeitslosigkeit. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 5 (1985), S. 43 –70Google Scholar
  21. Fischer, A. u.a.: Jugendliche und Erwachsene ’85. Generationen im Vergleich. Bd. 1–5. Opladen 1985Google Scholar
  22. Fogt, H.: Politische Generationen. Empirische Bedeutung und theoretisches Modell. Opladen 1982Google Scholar
  23. Franke, K. (Hrsg.): Jugend, Politik und politische Bildung. Opladen 1985Google Scholar
  24. Friebel, H. u.a.: Selbstorganisierte Jugendgruppen zwischen Partykultur und politischer Partizipation am Beispiel von Jugendzentren und Fußball-Fanclubs. Opladen 1979CrossRefGoogle Scholar
  25. Fuchs, W./Zinnecker, J.: Nachkriegsjugend und Jugend heute -Werkstattbericht aus einer laufenden Studie. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Entwicklungssoziologie 5 (1985), S. 5 –28Google Scholar
  26. Gillis, J.R.: Geschichte der Jugend. Weinheim/Basel 1980Google Scholar
  27. Griese, H.M.: Jugendforschung zwischen Empirie, Hermeneutik und Gesellschaftstheorie. Einige methodologische Überlegungen. In: Loccumer Protokolle (1980), H. 7, S. 2 –19Google Scholar
  28. Hafeneger, B. (Hrsg.): Politisches Lernen in Jugendverbänden. Anregungen und Beispiele für Gruppenleiter, Bildungsreferenten, ehrenamtliche Mitarbeiter. Weinheim 1985Google Scholar
  29. Hainke, A.: Politische Einstellungen und Lernprozesse bei Kindern und Jugendlichen. Neue amerikanische Beiträge zu einer Theorie der politischen Sozialisation. Tübingen 1971Google Scholar
  30. Harten, H.-C: Jugendarbeitslosigkeit und politische Sozialisation. In: Claußen, B. (Hrsg.): Politische Sozialisation in Theorie und Praxis. Beiträge zu einem demokratienotwendigen Lernfeld. München/Basel 1980, S. 201 –223Google Scholar
  31. Heitmeyer, W.: Darstellungen und Analysen zur Jugendsozialisation: nicht ohne Schwächen. In: Neue Politische Literatur 31 (1986), Beih. 2, S. 99 –111Google Scholar
  32. Hornstein, W.: Jugendprobleme, Jugendforschung und politisches Handeln. Zum Stand sozial wissenschaftlicher Jugendforschung und zum Problem der Anwendung sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse über Jugend in der politischen Praxis. In: aus politik und Zeitgeschichte 31 (1982), H. 3, S. 3 –37Google Scholar
  33. Hornstein, W.: Jugend. Strukturwandel im gesellschaftlichen Wandlungsprozeß. In: Hradil, S. (Hrsg.): Sozialstruktur im Umbruch. Opladen 1985, S. 323 –342Google Scholar
  34. Hurrelmann, K. u.a.: Lebensphase Jugend. Eine Einführung in die sozialwissenschaftliche Jugendforschung. Weinheim/München 1985Google Scholar
  35. Hurrelmann, K./Ulich, D. (Hrsg.): Handbuch der Sozialisationsforschung. Studienausg. Weinheim/Basel 1983Google Scholar
  36. Jaide, W. u.a.: Jugend und Demokratie. Politische Einstellungen der westdeutschen Jugend. München 1970Google Scholar
  37. Jaide, W. u.a.: Achtzehnjährige -zwischen Reaktion und Rebellion. Politische Einstellungen und Aktivitäten Jugendlicher in der Bundesrepublik. Opladen 21982Google Scholar
  38. Jantzen, W.: Persönlichkeitsentwicklung in Pubertät und Adoleszenz. In: Demokratische Erziehung 13 (1987), H. 1, S. 11 –16Google Scholar
  39. Jennings, M. K./Jansen, R.: Die Jugendlichen in der Bundesrepublik: Der Wunsch nach Veränderung und Meinungsvielfalt in der Politik. Der Einfluß von Sozialstruktur und Familie. In: Politische Vierteljahresschrift 17 (1976), S. 317 –343Google Scholar
  40. Körner, J.: Politische Sozialisation: Rückzug in die Nischen magischen Glücks. Familienzentrierte Jugendliche im Widerspruch ihrer Erfahrungen. Eine Befragung. In: päd. extra 6 (1978), H. 11, S. 28 -34Google Scholar
  41. Kohr, H.-U. u.a. (Hrsg.): Reproduktion von Gesellschaft. Jugend -Partizipation -Politische Bildung. Weinheim/Basel 1983Google Scholar
  42. Kuhn, A./Appenzeller, D. (Hrsg.): Mehrheit ohne Macht. Frauen in der Bundesrepublik Deutschland. Düsseldorf 1985Google Scholar
  43. Lederer, G.: Jugend und Autorität. Über den Einstellungswandel zum Autoritarismus in der Bundesrepublik Deutschland und den USA. Opladen 1983Google Scholar
  44. Longchamp, C.: Politische Mündigkeit bei Jugendlichen. Bern, 1983Google Scholar
  45. Magenheim, S. u.a.: Bedingungen politischer und beruflicher Sozialisation von jugendlichen Erwerbstätigen. Empirische Untersuchung zur Interdependenz von Sozialisationsfaktoren. Weinheim/Basel 1981Google Scholar
  46. Narr, W.-D.: Jugend -ein Erwachsenenproblem. Versuch, die verstopften Kanäle der Demokratie zu öffnen! In: Richter, C. (Hrsg.): Die überflüssige Generation. Jugend zwischen Apathie und Aggression. Königstein 1979, S. 96 –113Google Scholar
  47. Noelle-Neumann, E./Ring, E.: Das Extremismus-Potential unter jungen Leuten in der Bundesrepublik Deutschland 1984. Bonn 1984Google Scholar
  48. Paul, G./Schoßig, B. (Hrsg.): Jugend und Neofaschismus. Provokation oder Identifikation? Frankfurt/M. 1979Google Scholar
  49. Preuß-Lausitz, U. u.a.: Kriegskinder -Konsumkinder -Krisenkinder. Zur Sozialisationsgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg. Weinheim/Basel 1983Google Scholar
  50. Roth, L.: Die Erfindung des Jugendlichen. München 1983Google Scholar
  51. Sarcinelli, U.: Pölitikvermittlung in der Demokratie. Zwischen kommunikativer Sozialtechnik und Bildungsauftrag. In: aus politik und Zeitgeschichte 33 (1984), H. 50, S. 3 –13Google Scholar
  52. Schäfers, B. (Hrsg.): Jugend in der Gegenwartsgesellschaft. Opladen 1980Google Scholar
  53. Schmidtchen, G./Uehlinger, H.-M.: Jugend und Staat. Übergänge von der Bürger-Aktivität zur Illegalität. Eine empirische Untersuchung zur Sozialpsychologie der Demokratie. In: Matz, U. u.a.: Gewalt und Legitimität. Opladen 1983, S. 106 –437Google Scholar
  54. Schmitt, G.: Sozialisationsfelder des politischen Lernens in Kindheit und Jugend. Konzepte und Ergebnisse amerikanischer und deutscher Studien zur politischen Sozialisation. Bonn (Diss.) 1979Google Scholar
  55. Schörken, R. (Hrsg.): Politische Integration der Jugend. Stuttgart 1980Google Scholar
  56. Schulze, G.: Jugend und politischer Wandel. Zur gesellschaftlichen Bedeutung politischen Lernens. München 1976Google Scholar
  57. Stiksrud, A.: Jugend und Werte. Aspekte einer Politischen Psychologie des Jugendalters. Weinheim/Basel 1984Google Scholar
  58. Tippelt, R.: Jugend und Region. Sozialleben, Freizeit und Politik auf dem Lande und in großstädtischen Wohngebieten. In: aus politik und Zeitgeschichte 34 (1985), H. 38, S. 3 –15Google Scholar
  59. Trescher, H.G.: Anpassung an den autoritären Charakter? In: Easing, H. u.a. (Hrsg.): Narziß. Ein neuer Sozialisationstypus? Bensheim 41981, S. 87 –99Google Scholar
  60. Voss, R.v./ Friedrich, K. (Hrsg.): Die Jungwähler. Was sie denken und wie sie entscheiden. Stuttgart 1986Google Scholar
  61. Wasmund, K. (Hrsg.): Jugendliche -Neue Bewußtseinsformen und politische Verhaltensweisen. Stuttgart 1982Google Scholar
  62. Wasmund, K.: Politische Orientierungen Jugendlicher. Ergebnisse neuerer empirischer Untersuchungen. In: Sozial wissenschaftliche Informationen für Unterricht und Studium 13 (1984), H. 3, S. 5 –13Google Scholar
  63. Wehling, H.-G. (Red.): Jugend -Jugendprobleme -Jugendprotest. Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1982Google Scholar
  64. Ziehe, T.: Pubertät und Narzißmus. Sind Jugendliche entpolitisiert? Neuausg. Frankfurt/Köln 1984Google Scholar

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Leverkusen 1988

Authors and Affiliations

  • Bernhard Claußen

There are no affiliations available

Personalised recommendations